Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 45 Minuten
  • DAX

    15.383,85
    -15,80 (-0,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.021,32
    -12,93 (-0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,26 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.833,90
    +2,60 (+0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,2142
    -0,0027 (-0,22%)
     
  • BTC-EUR

    48.373,56
    +287,02 (+0,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.566,40
    +130,62 (+9,10%)
     
  • Öl (Brent)

    65,38
    +0,48 (+0,74%)
     
  • MDAX

    32.509,63
    -155,39 (-0,48%)
     
  • TecDAX

    3.393,08
    -34,50 (-1,01%)
     
  • SDAX

    16.099,27
    +57,27 (+0,36%)
     
  • Nikkei 225

    29.518,34
    +160,52 (+0,55%)
     
  • FTSE 100

    7.130,76
    +1,05 (+0,01%)
     
  • CAC 40

    6.372,24
    -13,27 (-0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,44 (+0,88%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt zu - Deutsche Bank mit starken Zahlen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat zur Wochenmitte im frühen Handel wieder die Marke von 15 300 Punkten hinter sich gelassen. Mit einem Plus von 0,43 Prozent rückte der Leitindex auf 15 315,00 Punkte vor. In der Vorwoche hatte er mit 15 501 Punkten seinen bisherigen Höchststand erreicht. Die Aktien der Deutschen Bank <DE0005140008> gewannen am Mittwoch nach einem starken ersten Quartal an der Dax-Spitze sechs Prozent.

Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen deutschen Werten ging es um 0,15 Prozent nach unten auf 33 008,51 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> verbuchte einen Aufschlag von 0,1 Prozent.

Im Blick steht am Abend die US-Leitzinsentscheidung. Bei Experten gilt es als ausgemacht, dass die Notenbank Fed die Zügel locker lässt und keine Zinsänderung vornimmt. Die Aktienindizes der Wall Street traten zuletzt auf der Stelle.

"Gut 85 Prozent der Unternehmen aus dem S&P 500 <US78378X1072>, die bisher ihre Zahlen für das erste Quartal 2021 berichtet haben, haben positiv überrascht und so auch die gestrigen Schwergewichte Alphabet <US02079K3059> und Microsoft <US5949181045>", schrieben die Experten der DekaBank. Die Stimmung bei Risikoanlagen bleibe konstruktiv und das Muster, dass schon kleine Rücksetzer als Kaufgelegenheiten wahrgenommen werden, habe Bestand.