Deutsche Märkte geschlossen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax unter Druck - Corona-Sorgen dominieren

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Corona-Krise hat den deutschen Aktienmarkt wieder etwas stärker im Griff. Der Leitindex Dax <DE0008469008> fiel im frühen Handel am Mittwoch um 1,52 Prozent auf 10 654,55 Punkte und entfernte sich damit weiter von der bereits erfolglos getesteten Marke von 11 000 Punkten.

Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte ging es um 0,74 Prozent auf 23 644,77 Punkte nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> büßte 1,4 Prozent ein.

Am Vorabend hatte der prominente US-Immunologe und Regierungsberater Anthony Fauci vor einer übertrieben schnellen Rückkehr zur Normalität gewarnt. "Das könnte wirklich ernste Konsequenzen haben", sagte Fauci in einer Video-Anhörung des Senats. Die Aussagen des Experten hatten am Dienstag bereits der Wall Street einen gehörigen Dämpfer verpasst.

Angesichts der verheerenden wirtschaftlichen Folgen der Pandemie treibt US-Präsident Donald Trump derweil Lockerungen voran. Obendrein ist der Handelsstreit zwischen den USA und China wieder in den Köpfen der Anleger präsent.