Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    14.510,55
    +20,25 (+0,14%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.979,30
    -5,20 (-0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    34.395,01
    -194,76 (-0,56%)
     
  • Gold

    1.813,80
    -1,40 (-0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,0531
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    16.116,65
    -244,37 (-1,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,35
    -3,80 (-0,94%)
     
  • Öl (Brent)

    81,25
    +0,03 (+0,04%)
     
  • MDAX

    26.219,67
    +264,96 (+1,02%)
     
  • TecDAX

    3.153,98
    +19,16 (+0,61%)
     
  • SDAX

    12.673,68
    +118,67 (+0,95%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.540,03
    -18,46 (-0,24%)
     
  • CAC 40

    6.739,29
    -14,68 (-0,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.482,45
    +14,45 (+0,13%)
     

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger bleiben zuversichtlich

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der deutsche Aktienmarkt hat seine jüngste Gewinnserie am Dienstag noch etwas ausgebaut. Der Dax DE0008469008 stieg in den ersten Handelsminuten um 0,32 Prozent auf 14 359,60 Punkte. Seit seinem Jahrestief Ende September hat sich der Leitindex inzwischen um mehr als 20 Prozent erholt und liegt mittlerweile auf dem höchsten Niveau seit Anfang Juni. Der MDax DE0008467416 gewann am Dienstagmorgen 0,41 Prozent auf 26 412,85 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 legte um rund 0,4 Prozent zu.

Unterstützung kommt von deutlichen Kursgewinnen an Chinas Handelsplätzen, vor allem in Hongkong. Die dortigen Börsen profitierten von Maßnahmen der chinesischen Regierung zur Stützung des Immobiliensektors. Zudem verwiesen die Experten der Commerzbank auf leichte Entspannungssignale im Verhältnis zwischen China und den Vereinigten Staaten. Frische Impulse könnte der deutsche Aktienmarkt vom ZEW-Index am späten Vormittag erhalten sowie am frühen Nachmittag von Daten zu den Erzeugerpreisen in den USA.