Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 35 Minute

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax steht trotz Sorgen um Lungenvirus vor Bestmarke

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach zwei Wochen des Lauerns könnte der Dax <DE0008469008> am Mittwoch den Sprung über sein bisheriges Hoch von 13 596 Punkten schaffen. Und das trotz der Sorgen um eine Ausbreitung des neuartigen Lungenvirus in China. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte knapp eine Stunde vor dem Handelsbeginn ein Plus von 0,42 Prozent auf 13 613 Punkte.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> wird ebenfalls etwas höher erwartet. Die Erholung der Aktienmärkte in Asien dürfte den Börsen in Europa auf die Sprünge helfen, schrieb Analyst Michael Hewson vom Handelshaus CMC Markets UK.

Am Dienstag wurde die Rekordjagd an den US-Aktienmärkten zunächst beendet. Seit dem Handelsende in den Vereinigten Staaten zogen die Terminkontrakte auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> aber wieder an.

Bei den Unternehmen könnte am Mittwoch unter anderem der Rückversicherer Munich Re <DE0008430026> bewegt sein. Das Unternehmen will seinen Jahresgewinn laut einem Bericht im "Handelsblatt" "absehbar" auf drei Milliarden Euro pro Jahr steigern.

Daneben hatte der österreichische Technologiekonzern S&T <AT0000A0E9W5> vorläufige Zahlen für das Finanzjahr 2019 vorgelegt und seine Mittelfristprognose angehoben. Die Papiere notierten auf der Handelsplattform Tradegate knapp 5 Prozent über dem Schlusskurs vom Dienstag.