Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.325,58
    +162,06 (+0,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.950,98
    +43,68 (+0,89%)
     
  • Dow Jones 30

    39.487,37
    +337,04 (+0,86%)
     
  • Gold

    2.342,20
    +11,00 (+0,47%)
     
  • EUR/USD

    1,0732
    +0,0034 (+0,32%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.726,08
    -2.997,32 (-5,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.253,52
    -56,20 (-4,29%)
     
  • Öl (Brent)

    81,55
    +0,82 (+1,02%)
     
  • MDAX

    25.703,64
    +407,46 (+1,61%)
     
  • TecDAX

    3.300,63
    +14,00 (+0,43%)
     
  • SDAX

    14.550,31
    +76,60 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    38.804,65
    +208,18 (+0,54%)
     
  • FTSE 100

    8.281,55
    +43,83 (+0,53%)
     
  • CAC 40

    7.706,89
    +78,32 (+1,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.640,75
    -48,61 (-0,27%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger greifen nach Rücksetzer vorsichtig zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Den jüngsten Rücksetzer des Dax DE0008469008 dürften am Mittwoch wieder einige Käufer nutzen. An der Wall Street hatten die Kurse am Vorabend nach dem europäischen Handelsschluss zugelegt, hieran dürfte der deutsche Aktienmarkt anknüpfen. Unterstützung erhielten die US-Börsen vom Anleihemarkt, wo die Rendite zehnjähriger US-Papiere den vierten Handelstag in Folge gefallen war.

Eine Stunde vor dem Handelsstart signalisierte der X-Dax DE000A0C4CA0 den Leitindex Dax DE0008469008 0,7 Prozent höher auf 18 530 Punkte. Tags zuvor war er mit 18 365 Punkten zeitweise auf den tiefsten Stand seit vier Wochen gesunken. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 wird am Morgen ebenfalls höher erwartet.

Zurückhaltung vor der Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) ist spürbar. "Eine Leitzinssenkung der EZB am Donnerstag ist am Markt eingepreist", schrieb die Landesbank Helaba. "Offen ist, wie es danach weitergeht". Da die EZB die Tür für weitere Lockerungen wohl nicht verschließen werde, sollte das Umfeld für Aktien günstig bleiben.

Bayer DE000BAY0017-Aktien stiegen vorbörslich auf Tradegate um 3 Prozent. Ein US-Gericht hatte eine milliardenschwere Strafzahlung von Bayer im Zusammenhang mit dem Unkrautvernichter Roundup drastisch reduziert.

Am Abend entscheidet die Deutsche Börse DE0005810055 turnusgemäß über die Zusammensetzung der Aktienindizes. Im Leitindex Dax dürfte sich nichts ändern. Laut Experten könnten der Reisekonzern Tui DE000TUAG505, der Lkw-Hersteller Traton DE000TRAT0N7 und der Großküchenhersteller Rational DE0007010803 aber in den MDax DE0008467416 der mittelgroßen Titel aufrücken.