Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 4 Minuten
  • Nikkei 225

    29.886,58
    +347,85 (+1,18%)
     
  • Dow Jones 30

    33.745,40
    -55,20 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    50.909,30
    +321,82 (+0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.294,22
    -0,36 (-0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.850,00
    -50,19 (-0,36%)
     
  • S&P 500

    4.127,99
    -0,81 (-0,02%)
     

AKTIEN IM FOKUS: Westwing im Aufwind nach starkem Ausblick - Home24 steigen mit

·Lesedauer: 2 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein ehrgeiziger Ausblick hat die Aktien von Westwing <DE000A2N4H07> am Dienstag mit deutlichen Kursgewinnen an die SDax-Spitze <DE0009653386> katapultiert. Home24 <DE000A14KEB5> profitierten ebenfalls von den gesteckten Zielen des konkurrierenden Online-Möbelhändlers. Zwei Analysten bekräftigten ihre Kaufempfehlungen für Westwing und lobten die starke Geschäftsentwicklung und die Aussagen zum weiteren Geschäftsverlauf.

Über neun Prozent gewannen Anteilsscheine von Westwing und näherten sich mit 38,85 Euro wieder ihrem Mitte Februar erreichten Rekordhoch von 41,45 Euro. Die Aktien von Home24 stiegen bis zu 7,5 Prozent auf 21,885 Euro. Bis zu ihrem Rekordhoch von 31,80 Euro ist allerdings noch ein weiter Weg. Erreicht hatten sie es kurz nach dem Börsengang 2018.

Westwing rechnet mit einer Verdoppelung des Umsatzes im ersten Quartal 2021 und einer starken Profitabilität. Die Marge für den bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll bei etwa 14 bis 15 Prozent liegen und im Gesamtjahr 2021 bei 8 bis 10 Prozent. Damit liegen die neuen Ziele deutlich über den Erwartungen von Analysten.

Analyst Volker Bosse von der Baader Bank lobte die "sehr starken Indikationen" von Westwing für das erste Quartal sowie den ebenfalls "deutlich besseren Ausblick" auf das Gesamtjahr. Auch die starken Zahlen für das abgelaufene Jahr bestätigten ihn in seiner positiven Einschätzung und der Aktienstory des Online-Möbelhändlers, schrieb er und bekräftigte seine Kaufempfehlung. Positiv hob er zudem auch den freien Barmittelzufluss hervor.

Kollege Christian Salis von der Privatbank Hauck & Aufhäuser war ebenfalls beeindruckt und bekräftigte nach den Zahlen und dem "starken Ausblick" sein positives Anlageurteil "Buy". Das bereinigte Ebitda im vierten Quartal habe die Erwartungen dank einer höheren Bruttomarge übertroffen, schrieb er. Zudem habe die für 2021 angepeilte Zielspanne für das bereinigte Ebitda deutlich positiv überrascht. Dank seiner differenzierten und in hohem Maß skalierbaren E-Commerce-Plattform sollte Westwing ein Hauptnutznießer des wachsenden Online-Handelstrends bleiben.