Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 50 Minuten
  • DAX

    16.762,27
    +3,05 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.529,03
    +5,72 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    36.247,87
    +130,47 (+0,36%)
     
  • Gold

    2.007,90
    -6,60 (-0,33%)
     
  • EUR/USD

    1,0776
    +0,0012 (+0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    39.348,28
    -1.187,12 (-2,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    873,18
    -23,53 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    70,82
    -0,41 (-0,58%)
     
  • MDAX

    26.586,63
    -104,66 (-0,39%)
     
  • TecDAX

    3.250,22
    -0,85 (-0,03%)
     
  • SDAX

    13.161,50
    -5,91 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    32.791,80
    +483,94 (+1,50%)
     
  • FTSE 100

    7.530,39
    -24,08 (-0,32%)
     
  • CAC 40

    7.538,40
    +11,85 (+0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.403,97
    +63,97 (+0,45%)
     

AKTIEN IM FOKUS: On Semiconductor erschreckt Anleger - Chipwerte unter Druck

FRANKFURT/PARIS/NEW YORK (dpa-AFX) -Weitere schlechte Nachrichten aus dem Chipsektor haben am Montag auf beiden Seiten des Atlantiks die Aktien aus der Halbleiterbranche belastet. Grund war diesmal der US-Konzern On Semiconductor US6821891057, der mit seinem Quartalsausblick die Erwartungen verfehlte.

Analysten bezeichneten die Zahlen, die das Unternehmen vorgelegt wurden, als eigentlich "solide". Der Ausblick sei aber eine Enttäuschung und dies sei kein gutes Signal für die ganze Branche, da die verhaltene Perspektive im Zusammenhang mit den industriellen Endmärkten stehe, hieß es. Ähnliche Signale habe es zuletzt auch schon von anderen Unternehmen gegeben.

Besonders erschreckt von den Aussagen zeigten sich die Anleger von On Semiconductor: Die Papiere brachen in New York um 18 Prozent ein. Wie von den Experten erwartet, hinterließen die Turbulenzen auch ihre Spuren im breiten Sektor, wie Kursverluste zwischen 0,5 und 5,8 Prozent bei Aktien wie Intel US4581401001, AMD US0079031078, Texas Instruments US8825081040 und NXP Semiconductor NL0009538784 zeigten.

Von den schlechten Nachrichten erfasst wurden im Tagesverlauf auch europäische Branchentitel wie Infineon DE0006231004 und STMicroelectronics NL0000226223, deren Kurse um bis zu 5,3 Prozent abrutschten. Auch an den Titeln der Branchenausrüster ASML NL0010273215 und Aixtron DE000A0WMPJ6 ging dies mit Einbußen von 1,1 beziehungsweise 3,7 Prozent nicht spurlos vorbei.

Bereits am vergangenen Donnerstag hatten enttäuschende Unternehmenszahlen vom südkoreanischen Konzern SK Hynix sowie von Süss Microtec DE000A1K0235 aus Deutschland belastet.