Deutsche Märkte geschlossen

AKTIEN IM FOKUS: Chipwerte schwächeln nach Kursrutschen bei Samsung und Hynix

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Papiere deutscher Chipkonzerne haben am Mittwoch in einem negativen Umfeld am Aktienmarkt geschwächelt. Laut Händlern folgten Infineon <DE0006231004> bedeutenden Konkurrenten aus Asien nach unten, allerdings konnten sie ihr Minus von zunächst 2,2 Prozent auf 0,8 Prozent reduzieren. Papiere des Chipentwicklers Dialog <GB0059822006> verloren zuletzt ein halbes Prozent, während die Anteile des Branchenzulieferers und Waferherstellers Siltronic <DE000WAF3001> um 2,6 Prozent fielen.

In Seoul waren die Aktien von Samsung <KR7005930003> und SK Hynix zur Wochenmitte jeweils um etwa 3 Prozent abgerutscht wegen Sorgen um deren dominante Marktposition. Laut einem Medienbericht werden die beiden auf Speicherchips fokussierten Konzerne in diesem Jahr wohl mehr Umsätze einbüßen als Konkurrenten, die eher in anderen Bereichen aktiv sind. Samsung und Hynix könnten daher im globalen Marktranking jeweils nach hinten rücken und ihre Ränge an Intel <US4581401001> oder TSMC verlieren.

Die daraufhin eingetrübte Anlegerstimmung bei den beiden südkoreanischen Aktien bremse nun international das Interesse an der Chipbranche, hieß es am Morgen. Dazu bei trugen auch neue Sorgen um den US-chinesischen Handelskonflikt, die Aktienanleger auf hohem Kursniveau allgemein dazu verleiteten, Gewinne mitzunehmen.