Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.088,70
    -48,95 (-0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.989,88
    -18,29 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    38.385,65
    -118,04 (-0,31%)
     
  • Gold

    2.340,00
    -2,10 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0693
    -0,0011 (-0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.568,36
    -1.591,53 (-2,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,83
    -25,27 (-1,78%)
     
  • Öl (Brent)

    82,86
    -0,50 (-0,60%)
     
  • MDAX

    26.346,07
    -278,95 (-1,05%)
     
  • TecDAX

    3.299,60
    +12,69 (+0,39%)
     
  • SDAX

    14.207,63
    -52,08 (-0,37%)
     
  • Nikkei 225

    38.460,08
    +907,92 (+2,42%)
     
  • FTSE 100

    8.040,38
    -4,43 (-0,06%)
     
  • CAC 40

    8.091,86
    -13,92 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.679,23
    -17,41 (-0,11%)
     

Aktien Europa Schluss: Versöhnlicher Schluss einer durchwachsenen Woche

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -Nach den deutlichen Vortagesverlusten sind Europas wichtigste Aktienmärkte mit soliden Gewinnen ins Wochenende gegangen. Der EuroStoxx 50 EU0009658145 schloss mit einem Plus von 0,63 Prozent bei 4119,90 Punkten. Daraus resultierte ein Wochenverlust von rund 0,7 Prozent. Der französische Cac 40 FR0003500008 gewann am Freitag 0,63 Prozent auf 6995,99 Punkte. Der britische FTSE 100 GB0001383545 stieg um 0,30 Prozent auf 7770,59 Zähler.

"Die Kühnheit der letzten Handelstage ist einer abwartenden Haltung gewichen", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow. "Es ist nur schwer abzuschätzen, ob die Rezessionsszenarien für Europa und den USA komplett ad acta gelegt werden können." Kommende Woche könnte sich herausstellen, ob die konjunkturellen Stabilisierungstendenzen anhalten. „Die zahlreichen anstehenden Frühindikatoren dürften zeigen, wie hoch die Rezessionswahrscheinlichkeit in Europa und den USA wirklich ist“, bemerkte Marktstratege Robert Greil von Merck Finck.