Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.113,18
    +379,41 (+0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.347,52
    -12,81 (-0,94%)
     
  • Öl (Brent)

    82,34
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Aktien Europa Schluss: Erneut Kursverluste - Anleger warten auf Nvidia-Zahlen

PARIS/LONDON (dpa-AFX) -An den europäischen Aktienmärkten ist es am Mittwoch weiter nach unten gegangen. Damit setzte sich die Konsolidierung vom Vortag fort. "In der eher nachrichtenarmen Zeit spielt kein Investor den Helden und springt in die kalten Börsenfluten", stellte Marktexperte Andreas Lipkow fest. Das Handelsvolumen ist bereits seit Tagen dünn.

Für den Leitindex der Eurozone, den EuroStoxx 50 EU0009658145, ging es um 0,43 Prozent auf 5025,17 Punkte nach unten. Der französische Cac 40 FR0003500008 fiel um 0,61 Prozent auf 8092,11 Punkte und der britische FTSE 100 GB0001383545 um 0,55 Prozent auf 8370,33 Punkte.

Zudem hielten sich die Anleger vor den Geschäftszahlen des US-Schwergewichts Nvidia US67066G1040 zum ersten Quartal zurück. Der Chiphersteller muss einmal mehr die hohe Bewertung rechtfertigen. Selbst leichte Makel bei den Zahlen hätten daher das Zeug, nicht nur die Aktie, sondern auch den US-Markt zu belasten.