Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 37 Minute

Aktien Europa: Erholung geht weiter

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die jüngste Erholung an Europas wichtigsten Börsen hat sich am Dienstag beschleunigt. Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 <EU0009658145>, gewann am Vormittag 1,62 Prozent auf 3588,16 Punkte.

Die Kursturbulenzen, ausgelöst vom Kräftemessen zwischen professionellen Leerverkäufern und Privatanlegern, ließen weiter nach. Das Edel- und Industriemetall Silber war nach dem Hype um Gamestop <US36467W1099> zuletzt zum neuen Spekulationsobjekt geworden. Nun gaben die Notierungen nach. Im Ringen um ein weiteres US-Konjunkturpaket hieß es zudem am Montagabend, ein Treffen zwischen dem neuen demokratischen Präsidenten Joe Biden und republikanischen Senatoren sei "sehr produktiv" verlaufen, aber ohne Durchbruch geblieben. Anleger werteten diese Signale positiv.

In Paris verbuchte der Leitindex Cac 40 <FR0003500008> Gewinne von 1,74 Prozent auf 5556,94 Zähler. Der Londoner FTSE 100 <GB0001383545> rückte um 0,70 Prozent auf 6511,75 Punkte vor.

Stärkster Sektor waren europaweit die Autowerte <EU0009658681> mit plus 2,4 Prozent. Volkswagen <DE0007664039> gewannen im EuroStoxx drei Prozent. An der Index-Spitze waren Airbus <NL0000235190> mit gut sechs Prozent Plus, angetrieben von optimistischen Studien von gleich zwei großen US-Investmentbanken. Mit am schwächsten waren die Ölwerte <EU0009658780> mit plus 0,4 Prozent. BP <GB0007980591> verloren in London nach enttäuschenden Quartalszahlen drei Prozent.