Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 26 Minuten
  • Nikkei 225

    38.827,54
    -72,48 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.177,48
    -1.049,57 (-1,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.473,13
    -11,06 (-0,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     
  • S&P 500

    5.304,72
    +36,88 (+0,70%)
     

Aktien Asien/Pazifik: Stabilisierung - Gewinne in Hongkong

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) -Die wichtigsten asiatischen Finanzmärkte haben am Freitag zugelegt. Deutlich nach oben ging es dabei in Hongkong, während die Gewinne an den übrigen Märkten überschaubar blieben. Die chinesischen Festlandsbörsen blieben wegen der arbeitsfreien "Goldenen Woche" geschlossen. Auch in Südkorea fand kein Handel statt. Auf Wochensicht verzeichneten die Märkte der Region Asien-Pazifik unterdessen Verluste.

Die asiatischen Börsen folgten mit den Gewinnen der Erholung an der Wall Street. Hoffnungen knüpften sich auch an den verstärkten Konsum der Chinesen in der "Goldenen Woche", die traditionell zu Reisen genutzt wird. "Nach der am Freitag beginnenden landesweiten Urlaubswoche könnte die Rückkehr zur Normalität der heimischen Güternachfrage neue Impulse geben, von der auch Chinas Aktienmärkte profitieren könnten", fügte Anlagestratege Ulrich Stephan von der Postbank hinzu. "Eine mögliche Erholung dürfte jedoch nicht linear verlaufen und Anlegern neben Geduld auch starke Nerven abverlangen." Der Hang-Seng-Index HK0000004322 der chinesischen Sonderverwaltungsregion Hongkong gewann im späten Handel 2,75 Prozent auf 17 851,57 Punkte und legte damit auffallend stark zu.

In Japan war die Entwicklung verhaltener. Der Leitindex Nikkei 225 XC0009692440JP9010C00002 schloss mit 31 857,62 Punkten praktisch unverändert. Nach dem jüngsten Anstieg der Staatsanleiherenditen habe sich die Notenbank des Landes zu Anleihekäufen gezwungen gesehen, merkten die Marktstrategen der Deutschen Bank an. Neue Daten zur Arbeitslosigkeit im August und den Verbraucherpreisen im Großraum Tokio im September seien unterdessen nur geringfügig von den Erwartungen abgewichen.

Etwas besser sah es in Australien aus. Der Leitindex S&P ASX 200 XC0006013624 zog um 0,34 Prozent auf 7048,60 Punkte an. Auch in Indien ging es leicht nach oben.