Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.407,34
    +816,12 (+1,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.440,77
    -27,34 (-1,86%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Aktie von Snapchat-Firma springt nach Umsatzplus hoch

SANTA MONICA (dpa-AFX) -Ein deutliches Umsatzplus im vergangenen Quartal gibt der Wall Street den Glauben an die Foto-App Snapchat zurück. Die Aktie des Mutterkonzerns Snap US83304A1060 sprang am Donnerstag im nachbörslichen Handel um mehr als ein Viertel hoch. Vor drei Monaten war der Kurs nach der Enttäuschung über die vergangenen Quartalszahlen um mehr als 30 Prozent eingebrochen.

Nun stiegen die Snap-Erlöse um 21 Prozent auf knapp 1,19 Milliarden Dollar. In den vergangenen Quartalen schwächelte das einst rasant wachsende Anzeigengeschäft von Snapchat, weil die Werbedollar verstärkt zu Schwergewichten wie Google US02079K1079 und Facebook flossen.

Unter dem Strich verbuchte Snap einen Verlust von 305 Millionen Dollar (284 Mio Euro) nach roten Zahlen von 328,7 Millionen Dollar vor einem Jahr. Snap-Chef Evan Spiegel griff bereits zu Sparmaßnahmen, um gegenzusteuern. Für das laufende Quartal stellte Snap einen Umsatz zwischen 1,225 und 1,255 Milliarden Dollar in Aussicht und traf damit schon am unteren Ende der Spanne die Schätzung der Analysten.