Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    38.612,24
    +48,44 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    47.641,30
    -662,77 (-1,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.580,87
    -49,91 (-0,32%)
     
  • S&P 500

    4.981,80
    +6,29 (+0,13%)
     

AKTIE IM FOKUS: Zalando auf Rekordtief - Bank of America gibt Kaufempfehlung auf

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Talfahrt der Zalando DE000ZAL1111-Aktie ist am Mittwoch mit einem Rekordtief weiter gegangen. Im frühen Xetra-Handel sank der Kurs erstmals seit dem Börsengang im Jahr 2014 unter die 17-Euro-Marke. Zuletzt wurde das Papier zu 16,45 Euro gehandelt, was ein Minus von 4,3 Prozent im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag bedeutet.

Analyst Geoffroy de Mendez von der Bank of America strich seine Kaufempfehlung für die Papiere des Online-Modehändlers nach etwa einem Jahr. Mit einem Kursziel von 21 Euro sieht er nach der rasanten Talfahrt, die die Aktie in den vergangenen Monaten hinter sich hat, aber immerhin etwas Erholungspotenzial.

2024 sind die Zalando-Papiere mit einem Abschlag von bislang 23,5 Prozent erneut der schlechteste Dax DE0008469008-Wert. Schon im vergangenen Jahr hielten sie im Leitindex die rote Laterne mit einem Jahresverlust von 35 Prozent. Seit dem Rekordhoch aus dem Jahr 2021, als die Online-Branche dank der Corona-Pandemie einen Boom erlebte, hat die Aktie schon 84 Prozent an Wert verloren. Damals waren in der Spitze mehr als 100 Euro gezahlt worden.

Zalando war 2014 an die Börse gegangen. Der Ausgabepreis hatte damals 21,50 Euro betragen. Aktionäre der ersten Stunde haben mittlerweile mehr als ein Fünftel an Wert verloren.