Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.816,90
    -18,90 (-1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1871
    -0,0025 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    35.165,69
    +2.427,12 (+7,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

AKTIE IM FOKUS: VW droht Tief seit Mai nach Gerichtsurteil in Ohio

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien von Volkswagen <DE0007664039> sind am Mittwoch im vorbörslichen Handel gefallen. Mit einem Abschlag von 1,2 Prozent auf 213,50 Euro lagen sie auf Tradegate am Ende des Dax <DE0008469008>. Kurse unter 213,15 Euro wären der niedrigste Stand der Vorzugsaktien seit Mitte Mai.

Ein Händler führte die Verluste auf einen Rückschlag des Automobilherstellers vor einem Gericht in Ohio zurück. Dort hatte das oberste Gericht den Weg frei gemacht für eine Klage des Bundesstaats gegen Volkswagen im Zusammenhang mit dem Dieselskandal. Diese Entscheidung sei "leicht negativ" für die Stimmung der Anleger, so der Händler.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.