Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 7 Minuten
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,1019%)
     
  • BTC-EUR

    45.457,14
    +2.816,81 (+6,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

AKTIE IM FOKUS: Trauerspiel an der Börse geht für Auto1 weiter

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien des erst seit wenigen Monaten an der Börse notierten Online-Gebrauchtwagenhändlers Auto1 <DE000A2LQ884> kennen offenbar nur noch einen Weg: den nach unten. Am Mittwoch rutschten sie als einer der größten Verlierer im MDax <DE0008467416> nochmals deutlich ab auf ein Rekordtief von 25,80 Euro - ein Abschlag von 6,5 Prozent gemessen am Vortages-Schlusskurs auf Xetra.

Verglichen mit dem Ausgabepreis von 38 Euro Anfang Februar ergibt dies ein Minus von fast einem Drittel. Am ersten Handelstag war die Euphorie noch groß, mit 56,76 Euro hatten die Anteile damals ihren bisher höchsten Kurs erreicht. Nun sind sie nicht einmal halb so viel wert. Der Aufstieg in den MDax der mittelgroßen Werte im Juni dieses Jahres, angehobene Umsatzprognosen und auch ziemlich positive Analysteneinschätzungen mit Kurszielen teils bis zu 50 Euro - all das scheint an den Papieren abzuprallen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.