Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.209,15
    -25,21 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.976,28
    +9,29 (+0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    33.877,45
    +200,18 (+0,59%)
     
  • Gold

    1.736,70
    -10,90 (-0,62%)
     
  • EUR/USD

    1,1992
    +0,0037 (+0,31%)
     
  • BTC-EUR

    53.088,04
    -298,04 (-0,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.374,62
    -1,16 (-0,08%)
     
  • Öl (Brent)

    63,25
    +3,07 (+5,10%)
     
  • MDAX

    32.709,11
    +42,97 (+0,13%)
     
  • TecDAX

    3.482,80
    -4,23 (-0,12%)
     
  • SDAX

    15.838,44
    +108,70 (+0,69%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    +82,29 (+0,28%)
     
  • FTSE 100

    6.939,58
    +49,09 (+0,71%)
     
  • CAC 40

    6.208,58
    +24,48 (+0,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.967,84
    -28,26 (-0,20%)
     

AKTIE IM FOKUS: LPKF-Anleger enttäuscht - kein konkreter Ausblick

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von LPKF <DE0006450000> sind am Mittwoch wegen des Ausbleibens einer Prognose für das laufende Jahr unter Druck geraten. Sie brachen bis zum Mittag um mehr als zehn Prozent auf knapp 23 Euro ein. Durch den Kursrutsch fielen sie unter die charttechnisch wichtige 200-Tage-Durchschnittslinie, die aktuell oberhalb von 23 Euro verläuft.

Börsianer zeigten sich enttäuscht, dass der Laserspezialist für 2021 keinen klaren Ausblick formulierte. Finanzchef Christian Witt und der ausscheidende Vorstandschef Götz Bendele gehen lediglich davon aus, dass das Unternehmen wieder deutlich wachsen wird. Die Manager bezeichneten allerdings einen Zeitpunkt und die Geschwindigkeit einer erwarteten gesamtwirtschaftlichen Erholung in den relevanten Märkten noch als ungewiss.

Zudem habe die Profitabilität im vergangenen Jahr die Anleger wohl nicht zufriedengestellt, ergänzte ein Händler. Bei der Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern lagen die Niedersachsen mit 7,8 Prozent unter der zuletzt angepeilten Spanne von 8 bis 12 Prozent. Dass LPKF wie vor einem Jahr wieder eine Dividende in Höhe von 0,10 Euro je Aktie vorschlagen will, tröstete die Anleger nicht.

Am Vortag waren die im SDax <DE0009653386> gelisteten Papiere schon um knapp vier Prozent gefallen. Zwischenzeitlich hatten sie nun am Mittwoch mit 22,35 Euro je Aktie ein Tief seit Mitte Dezember erreicht. Die Rally, die die Aktien Mitte Februar über 33 Euro auf ein Hoch seit mehr als zwanzig Jahren geführt hatte, ist vorerst Geschichte. Seitdem sind sie nunum ein Drittel gefallen.