Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.812,50
    -18,70 (-1,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1871
    -0,0025 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    35.094,71
    +2.371,26 (+7,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

AKTIE IM FOKUS: Jenoptik nach erhöhtem Ausblick mit vorbörslichem Kurssprung

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger greifen am Freitag bei Jenoptik <DE000A2NB601> vorbörslich nach einem angehobenen Jahresausblick munter zu. Der Technologiekonzern wird nach einem Rekordquartal optimistischer und dies färbte stark auf den Kurs ab: Im Tradegate-Handel rückte dieser im Vergleich zum Xetra-Schluss um 7,5 Prozent vor auf knapp 26 Euro. Die Aktie steuert damit ein Hoch seit Anfang Mai an, sie würde mit den 100- und 200-Tage-Durchschnittslinien gleich mehrere charttechnische Indikatoren überspringen.

Der Umsatz soll jetzt in diesem Jahr auf 880 bis 900 Millionen Euro steigen und die operative Marge zwischen 19 bis 19,5 Prozent liegen. Bisher war die Jenoptik-Führung von einer operativen Marge zwischen 16 und 17 Prozent ausgegangen. Der Umsatz sollte von rund 767 Millionen Euro im Vorjahr um einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz steigen.

Erste Händlerstimmen lobten vor allem das Profitabilitätsziel als überraschend anspruchsvoll. "Nach einem bislang vergleichsweise schwachen Kursverlauf in diesem Jahr wird das Chartbild vielversprechender", so ein Börsianer.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.