Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1925
    -0,0054 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    40.852,00
    +735,68 (+1,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

AKTIE IM FOKUS: Ceconomy schwach nach ausgesetzter Prognose - Keine Überraschung

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Ceconomy <DE0007257503> haben am Donnerstag nur kurz mit kräftigen Kursverlusten auf den ausgesetzten Geschäftsjahresausblick 2020/21 reagiert. Nachdem die Papiere des Elektronikhändlers zunächst um etwas mehr als 5 Prozent absackten, betrug das Minus zuletzt 1,2 Prozent auf 5,01 Euro.

Nach den am Vortag vorgelegten starken Quartalszahlen und den vorsichtigen Aussagen des Managements zu den bereits im Dezember gegebenen Jahreszielen hatten Analysten eine Senkung letztlich erwartet. Diese erfolgte nun wegen der verlängerten Corona-Beschränkungen in Deutschland.

Baader-Analyst Volker Bosse etwa hatte daran erinnert, dass der von Ceconomy Ende 2020 gegebene Geschäftsausblick unter der Prämisse gemacht worden sei, dass der weitere Einfluss der Pandemie nicht stärker abweiche von dem zu dieser Zeit bekannten Ausmaß, und zwar sowohl mit Blick auf die allgemeine wirtschaftliche Lage als auch die Unternehmenssituation.