Deutsche Märkte geschlossen

AfD-Fraktionschefin Weidel: MPK-Beschlüsse sind unverantwortlich

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat die jüngsten Beschlüsse von Bund und Ländern als "panikgetrieben" bezeichnet. Diese seien unverantwortlich, erklärte sie nach der Ministerpräsidentenkonferenz am Freitag. Wieder werde auf die Sieben-Tage-Inzidenz geschaut, "statt vor allem die Auslastung der Krankenhäuser und insbesondere der Intensivstationen zur Entscheidungsgrundlage zu machen".

Die flächendeckende 2G-plus-Regelung werde dramatische Folgen für die bereits stark angeschlagene Gastronomie haben. "Ohne angemessene finanzielle Entschädigungen wäre 2G plus der endgültige Sargnagel für die Branche." Ihr Co-Fraktionschef Tino Chrupalla forderte: "Die Bundesregierung muss endlich eine Exit-Strategie für ihre unverhältnismäßige Corona-Politik vorlegen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.