Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.590,89
    -157,29 (-0,84%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.983,11
    -59,91 (-1,19%)
     
  • Dow Jones 30

    40.185,52
    +184,62 (+0,46%)
     
  • Gold

    2.427,20
    +6,50 (+0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,0898
    -0,0012 (-0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.131,99
    +3.042,15 (+5,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.318,14
    +49,19 (+3,87%)
     
  • Öl (Brent)

    81,91
    -0,30 (-0,36%)
     
  • MDAX

    25.688,25
    -215,97 (-0,83%)
     
  • TecDAX

    3.384,60
    -24,33 (-0,71%)
     
  • SDAX

    14.570,66
    -114,30 (-0,78%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.182,96
    -69,95 (-0,85%)
     
  • CAC 40

    7.632,71
    -91,61 (-1,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.449,19
    +50,74 (+0,28%)
     

5D-Siegel auf Fleisch – das steckt dahinter

"Fleisch aus Deutschland 5D" – dieses Siegel ist seit geraumer Zeit auf vielen Wurst- und Fleischverpackungen bei Lidl, Aldi, Rewe und Co. zu finden. Aber ist das wirklich ein Qualitätsmerkmal? Die Verbraucherzentrale hat es untersucht.

Lohnt es sich, beim Fleischkauf auf das 5D-Siegel zu achten? (Bild: Getty Images)
Lohnt es sich, beim Fleischkauf auf das 5D-Siegel zu achten? (Bild: Getty Images) (Getty Images)

Beim Einkaufen von Lebensmitteln sollen Siegel den Kunden Orientierung bieten. Doch bei der Vielzahl an Kennzeichnungen den Durchblick zu behalten, fällt oft schwer. Denn die Voraussetzungen für Label und Prüfzeichen sind sehr unterschiedlich.

Wer beim Kauf von Wurst und Fleisch auf Qualität achten möchte, dem ist in den vergangenen Monaten sicher auch schon das 5D-Siegel aufgefallen. Das ist bei Märkten wie Aldi, Lidl, Kaufland oder Penny auf vielen Verpackungen zu finden.

WERBUNG

Hinter dem Siegel steckt eine Initiative deutscher Schweinehalter, die seit Ende 2021 unter anderem mit Videobotschaften dafür werben, beim Kauf von Schweinefleisch auf die 5D-Kennzeichnung zu achten.

So wie etwa der bayerische Landwirt Gerhard Langreiter, der in einem Youtube-Video erklärt, dass regionales Schweinefleisch zum Klimaschutz beiträgt. Denn 5D bedeutet, dass Wurst- und Fleischprodukte komplett in Deutschland produziert werden. Das gilt für die Geburt der Tiere, über Aufzucht, Mast bis hin zur Schlachtung und Verarbeitung des Fleisches.

5D hat wenig mit Tierwohl zu tun

Doch schon zur Einführung des Siegels wurde oft kritisiert, dass dies kein Qualitätsmerkmal ist, weil das Tierwohl bei 5D zu wenig im Vordergrund steht. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat das nun anhand von Stichproben untersucht und 90 Fleisch-Produkte von Lidl, Aldi Nord, Kaufland und Penny mit 5D-Kennzeichnung einmal genau unter die Lupe genommen. Ergebnis: Der überwiegende Teil der Waren kommt mit 82 Prozent des untersuchten Angebots aus den schlechten Haltungsformen 1 und 2.

Die tierhaltungsfreundlicheren Haltungsformen 3 und 4 seien klar in der Minderheit gewesen, wobei selbst diese nicht ausreichend viel über das Tierwohl aussagen würden, das neben Platz auch gesundheitsbezogene Kriterien erfüllen müsste, erklären die Verbraucherschützer auf ihrer Facebook-Seite.

Fazit der Verbraucherzentrale:"5D ist kein Tierwohl-Label. Insgesamt gibt es viel zu wenig Fleischangebote in den Haltungsstufen 3 und 4."

Video: Super-Frikadelle: Forscher kreieren Fleischklops aus Mammut-DNA