Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    17.734,73
    -102,67 (-0,58%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.924,75
    -11,82 (-0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    37.775,38
    +22,07 (+0,06%)
     
  • Gold

    2.395,60
    -2,40 (-0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,0668
    +0,0022 (+0,20%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.929,33
    +2.611,20 (+4,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.344,72
    +32,10 (+2,51%)
     
  • Öl (Brent)

    82,39
    -0,34 (-0,41%)
     
  • MDAX

    25.972,50
    -216,94 (-0,83%)
     
  • TecDAX

    3.199,58
    -11,26 (-0,35%)
     
  • SDAX

    13.904,17
    -128,20 (-0,91%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.842,45
    -34,60 (-0,44%)
     
  • CAC 40

    8.017,87
    -5,39 (-0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.601,50
    -81,87 (-0,52%)
     

2 Top-Value-Aktien für 2024

Eine weiße Perle in einer Muschel vom Strand
Eine weiße Perle in einer Muschel vom Strand

Top-Value-Aktien für 2024 gesucht? Value-Investing erfreut sich großer Beliebtheit, auch wenn die Anlagestrategie in der jüngeren Vergangenheit durch den Aufstieg von Growth-Aktien zunehmend in den Hintergrund gedrängt wurde. Im aktuellen Umfeld hoher Bewertungen könnte die Value-Strategie jedoch wieder entscheidende Vorteile bieten.

Zwei Value-Aktien, die ich interessant finde, sind UnitedHealth (WKN: 869561) und Allstate (WKN: 886429). Ihre Bewertungen sind bei weitem nicht so aufgedreht. Gleichzeitig werden hohe und langfristig wachsende Cashflows generiert. Aktienrückkäufe sind bei ihnen Standard und sorgten in der Vergangenheit für den entscheidenden Rendite-Kick. Doch schauen wir uns die Aktien mal genauer an.

UnitedHealth Group

Die UnitedHealth Group ist ein bedeutendes Unternehmen im amerikanischen Gesundheitswesen, das in zwei unterschiedlichen, sich ergänzenden Geschäftsbereichen – Optum und UnitedHealthcare – tätig ist. Konkret handelt es sich um den größten US-amerikanischen Krankenversicherer mit 152 Millionen Versicherten.

WERBUNG

Ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil der UnitedHealth Group ist die Größe und Diversifizierung. Durch die Integration von Optum und UnitedHealthcare ist das Unternehmen zudem in der Lage, eine breite Palette von Dienstleistungen anzubieten, die von Versicherungen über Gesundheitsdienstleistungen bis hin zu Technologielösungen reicht. 

Ein solches umfassendes Angebot ermöglicht es UnitedHealth, eine ganzheitliche und effiziente Gesundheitsversorgung anzubieten und gleichzeitig von Synergien und Effizienzsteigerungen zwischen den verschiedenen Geschäftsbereichen zu profitieren. Darüber hinaus ermöglicht die hohe Zahl von 152 Millionen versorgten Menschen eine große Reichweite und Marktdurchdringung, was zu weiteren Wettbewerbsvorteilen führt.

Der jüngste Jahresumsatz von 372 Mrd. US-Dollar zeigt, um welche Größenordnung es sich handelt. Viel entscheidender ist jedoch das Wachstum, das in den letzten zehn Jahren im Durchschnitt zweistellig bei Umsatz und Gewinn ausfiel. So auch im vergangenen Geschäftsjahr 2023, in dem der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15 % gesteigert werden konnte. Das operative Ergebnis stieg um 14 % auf 32,4 Mrd. US-Dollar.

Der Aktienkurs honoriert diese Entwicklungen und konnte in den letzten zehn Jahren um 512 % zulegen (Stand: 11.03.24). Das Wachstum wurde dabei durch regelmäßige Aktienrückkäufe getrieben. Mit einem erwarteten KGV von 17,1 ist die Aktie – gemessen am historisch hohen Wachstum – nicht unbedingt teuer.

Top-Value-Aktie Allstate

Eine weitere Aktie mit ebenfalls guter Performance in den letzten zehn Jahren ist Allstate. Dabei handelt es sich um ein Versicherungsunternehmen, das sich auf verschiedene Arten von Versicherungen konzentriert, darunter Auto-, Haus- und Lebensversicherungen. 

Das in Northbrook ansässige Unternehmen konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von rund 57 Mrd. US-Dollar in seine Bücher schreiben, was einer Steigerung von 11,1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Im Vergleich zum historischen Durchschnitt ist dies ein überdurchschnittlicher Wert.

Bei Allstate sind es vor allem die umfangreichen Aktienrückkäufe, die zu einem überproportionalen Anstieg des EPS führen. So hat sich die Zahl der ausstehenden Aktien seit 2011 mehr als halbiert. Die Börse scheint diese Entwicklung mit einem Kursplus von 181 % über die letzten zehn Jahre zu honorieren.

Im Vergleich zu UnitedHealth ist die Bewertung zudem deutlich günstiger. Das erwartete KGV liegt hier nur bei 12,4 (Stand: 11.3.24, Morningstar). Allerdings bewegt sich das Unternehmen im Vergleich zum deutlich größeren Krankenversicherer auch in einem wettbewerbsintensiven Segment der Versicherungsbranche. Im aktuellen Umfeld zeigt sich jedoch, dass steigende Preise relativ gut weitergegeben werden konnten.

Fazit zu den Value-Aktien 2024

Beide Versicherer, UnitedHealth Group und Allstate, könnten aufgrund ihrer starken Position in den jeweiligen Märkten interessante Chancen für Investoren bieten. Pricing-Power, starke Cashflows und Aktienrückkäufe sorgen hier jedoch neben den überschaubaren Dividenden für den entscheidenden Rendite-Kick.

Der Artikel 2 Top-Value-Aktien für 2024 ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt Aktien von Allstate und UnitedHealth Group. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2024