Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 16 Minuten
  • DAX

    18.748,72
    +55,35 (+0,30%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.046,93
    +11,52 (+0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.347,60
    +13,10 (+0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,0852
    +0,0002 (+0,0217%)
     
  • BTC-EUR

    63.365,85
    -191,16 (-0,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.484,04
    -0,15 (-0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    78,30
    +0,58 (+0,75%)
     
  • MDAX

    27.261,35
    +137,11 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.437,10
    -0,27 (-0,01%)
     
  • SDAX

    15.203,29
    +34,85 (+0,23%)
     
  • Nikkei 225

    38.900,02
    +253,91 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.116,61
    +21,64 (+0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Dieser 111-Jährige ist der älteste lebende Mann der Welt – das sind seine Longevity-Tipps für ein glückliches Leben

John Tinniswood und seine Guinness World Records-Urkunde für den ältesten Mann der Welt. - Copyright: Guinness World Records
John Tinniswood und seine Guinness World Records-Urkunde für den ältesten Mann der Welt. - Copyright: Guinness World Records

Im Jahr 1912 zerstörten die Suffragetten im Vereinigten Königreich Briefkästen, um das Wahlrecht zu erlangen, und die Titanic wurde vor ihrer ersten und einzigen Fahrt in der Hafenstadt Liverpool registriert. Ebenfalls 1912 wurde in Liverpool die Geburt von John Tinniswood registriert, der soeben zum ältesten Mann der Welt geworden ist.

Tinniswood, der in Southport im Vereinigten Königreich lebt, wurde am 26. August 1912 geboren und war damit 111 Jahre und 226 Tage alt. Guinness World Records erklärte ihn Anfang des Monats zum ältesten lebenden Mann der Welt, nachdem der vorherige Titelhalter, der Venezolaner Juan Vicente Pérez Mora, im Alter von 114 Jahren und 311 Tagen gestorben war.

Tinniswood ist auch der weltweit älteste überlebende männliche Veteran des Zweiten Weltkriegs. Er diente in der Verwaltung des British Army Pay Corps, wo er sich um Buchhaltung und Logistik kümmerte und unter anderem Lebensmittelvorräte organisierte und gestrandete Soldaten ausfindig machte. Anschließend arbeitete er in der Verwaltung und Buchhaltung der britischen Post, der Royal Mail, sowie bei Shell und BP, bevor er 1972 in den Ruhestand ging.

WERBUNG

Tinniswood war 44 Jahre lang mit seiner Frau Blodwen verheiratet, die 1986 starb. Das Paar hat vier Enkelkinder und drei Urenkel.

Das Personal seines Wohnheims beschreibt Tinniswood laut Guinness World Records als "große Plaudertasche". Und selbst mit 111 Jahren ist er noch mobil und unabhängig, verwaltet seine eigenen Finanzen und kann ohne fremde Hilfe aus dem Bett aufstehen. Der Hunderjährige ist von seinem neuen Titel nicht sonderlich beeindruckt und sagte zu Guinness World Records: "Es macht für mich überhaupt keinen Unterschied. Ich akzeptiere ihn als das, was er ist."

Tinniswood wird seine Urkunde von Guinness World Records überreicht. - Copyright: Guinness World Records
Tinniswood wird seine Urkunde von Guinness World Records überreicht. - Copyright: Guinness World Records

Tinniswood hat drei Ratschläge für ein glückliches Leben

Tinniswoods wichtigster Ratschlag für Menschen, die so lange leben wollen wie er, ist, alles in Maßen zu tun. "Wenn man zu viel trinkt, zu viel isst oder zu viel läuft, wenn man von allem zu viel macht, wird man irgendwann leiden", sagte er. Um gesund zu leben, sollte man seinen Körper nicht überfordern", sagte er zu BBC News.

Er hält sich nicht an eine bestimmte Diät und sagte Guinness World Records: "Ich esse, was sie mir geben, und das tun auch alle anderen" - abgesehen von dem britischen Klassiker, Fish and Chips, den er jeden Freitag zum Abendessen isst. Allerdings raucht er nicht und trinkt nur selten Alkohol - zwei Dinge, die bekanntermaßen für ein langes Leben von Vorteil sind.

Im Jahr 2022 sagte er BBC News, dass es auch wichtig sei, "seinen Horizont zu erweitern". "Bleibt nicht die ganze Zeit bei einer Sache, sonst seid ihr auf einem schmalen Pfad", sagte er. Aber egal, was man tut, "man sollte immer sein Bestes geben, egal ob man etwas lernt oder jemanden unterrichtet", sagte er. "Gib alles, was du hast. Sonst ist es die Mühe nicht wert."

Dies deckt sich mit Forschungsergebnissen, die eine positive Einstellung und ein Gefühl der Zielstrebigkeit mit Langlebigkeit in Verbindung bringen. Letztlich glaubt Tinniswood jedoch, dass er sein hohes Alter nur durch "pures Glück" erreicht hat. "Entweder man lebt lange oder man lebt kurz, und man kann nicht viel dagegen tun", sagte er.

Lest den Originalartikel auf Business Insider