Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 38 Minute

Özdemir begrüßt ukrainisch-polnisches Projekt für Speiseöl-Pipeline

KIEW/WARSCHAU (dpa-AFX) - Bundesagrarminister Cem Özdemir (Grüne) begrüßt ein ukrainisch-polnisches Vorhaben für eine Speiseölpipeline zwischen den beiden Ländern. "Die Exportfrage ist und bleibt das drängendste wirtschaftliche Anliegen der Ukraine", teilte der 56-Jährige am Freitag mit. Er unterstütze ausdrücklich, dass dauerhafte Transportwege abseits des Schwarzen Meeres ausgebaut würden, um den Zugang der Ukraine zu den Weltmärkten zu sichern.

Wie die polnische Nachrichtenagentur PAP berichtet hatte, erwägen Polen und die Ukraine den Bau der Pipeline aus der Ukraine nach Danzig. Auf ukrainische Initiative hin sei ein vorläufiger Vertrag über den möglichen Bau einer Pipeline unterzeichnet worden.

Im Zuge von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine war es zu einer Blockade der ukrainischen Schwarzmeerhäfen gekommen. Vor allem der Export von Getreide wurde enorm eingeschränkt, was sich in steigenden Lebensmittelpreisen niederschlug, wovon viele ärmere Länder getroffen wurden. In Deutschland kam es zu Lieferschwierigkeiten etwa bei Sonnenblumen- und Rapsöl. Die Ukraine ist ein wichtiges Erzeugerland für Ölsaaten.