Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 49 Minuten
  • DAX

    17.589,39
    +32,90 (+0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.881,32
    -4,42 (-0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    38.972,41
    -96,82 (-0,25%)
     
  • Gold

    2.034,40
    -9,70 (-0,47%)
     
  • EUR/USD

    1,0803
    -0,0046 (-0,42%)
     
  • Bitcoin EUR

    54.769,16
    +2.322,09 (+4,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    78,09
    -0,78 (-0,99%)
     
  • MDAX

    25.786,12
    -178,70 (-0,69%)
     
  • TecDAX

    3.401,37
    -25,95 (-0,76%)
     
  • SDAX

    13.793,48
    -90,64 (-0,65%)
     
  • Nikkei 225

    39.208,03
    -31,49 (-0,08%)
     
  • FTSE 100

    7.653,90
    -29,12 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    7.949,42
    +1,02 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.035,30
    +59,05 (+0,37%)
     

Ölpreise geben am Morgen nach

SINGAPUR (dpa-AFX) -Die Ölpreise sind am Mittwochmorgen moderat gefallen. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 79,55 US-Dollar. Das waren 55 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 59 Cent auf 74,53 Dollar.

Belastet wurden die Preise durch neue Lagerdaten aus den USA. Der Industrieverband American Petroleum Institute (API) meldete am Dienstagabend einen ungewöhnlich kräftigen Aufbau der landesweiten Rohölvorräte. Am Mittwochnachmittag veröffentlicht das US-Energieministerium seine wöchentlichen Daten. Die Zahlen sorgen häufig für deutliche Preisschwankungen am Erdölmarkt.