Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • Dow Jones 30

    34.022,04
    -461,68 (-1,34%)
     
  • BTC-EUR

    50.179,71
    -760,05 (-1,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.444,66
    -24,42 (-1,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.254,05
    -283,64 (-1,83%)
     
  • S&P 500

    4.513,04
    -53,96 (-1,18%)
     

Ölpreise bewegen sich kaum

·Lesedauer: 1 Min.

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Freitag im frühen Handel zunächst kaum von der Stelle bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 84,46 US-Dollar. Das waren 14 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stagnierte auf 82,82 Dollar.

Zuletzt haben sich die Erdölpreise etwas von ihren unlängst markierten Mehrjahreshochs entfernt. Marktbeobachter nennen einige Gründe für die Preisabschläge, darunter die Hoffnung auf baldige Verhandlungen über das iranische Atomprogramm. Erfolge in dieser Richtung könnten zum Wegfall von US-Sanktionen führen, die auch den iranischen Ölexport betreffen. Dies wiederum würde das derzeit knappe Ölangebot erhöhen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.