Deutsche Märkte geschlossen

TAG Immobilien AG (TAGOF)

Other OTC - Other OTC Verzögerter Preis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
32,930,00 (0,00%)
Ab 1:35PM EDT. Markt geöffnet.
Vollbild
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
Kurs Vortag32,93
Öffnen32,93
GebotN/A x N/A
BriefkursN/A x N/A
Tagesspanne32,93 - 32,93
52-Wochen-Spanne19,10 - 32,93
Volumen115
Durchschn. Volumen75
Marktkap.4,97B
Beta (5 J., monatlich)0,51
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)10,99
EPS (roll. Hochrechn.)3,00
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
  • DGAP

    TAG Immobilien AG startet mit deutlichem Ergebnisanstieg und neuen ESG-Initiativen in das Geschäftsjahr 2021

    DGAP-News: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis 10.05.2021 / 06:55 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMITTEILUNG TAG Immobilien AG startet mit deutlichem Ergebnisanstieg und neuen ESG-Initiativen in das Geschäftsjahr 2021 - FFO I im Q1 2021 bei EUR 45,6 Mio. bzw. EUR 0,31 je Aktie (+8,6% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum), - Verschuldungsgrad LTV zum Stichtag bei 44,8%; Rating Agentur Moody's erhöht Ausblick für das Baa3-Investment Grade Rating der TAG von "stabil" auf "positiv", - Nachhaltigkeitsstrategie der TAG wird weiterentwickelt: Fertigstellung einer umfassenden Dekarbonisierungsstrategie in 2021 mit dem Ziel, den Gebäudebestand langfristig nahezu klimaneutral zu bewirtschaften; - Im Sektorvergleich geringe Emissionsintensität des TAG-Portfolios mit 31,9 kg CO2/m² p.a.; über 60% der Gebäude verfügen schon heute über eine Energieeffizienzklasse von mindestens "C", weniger als 5% des Bestandes befinden sich in den niedrigsten Energieeffizienzklassen "G" und "H"; - Projektentwicklungen in Polen bieten umfangreiche Chancen, von Beginn an nachhaltig zu planen und den Klima- und Ressourcenschutz einzubeziehen; - Lebenswerte Wohnquartiere mit bezahlbaren Mieten als wesentlicher Baustein des TAG-Geschäftsmodells bringen wirtschaftliche und soziale Interessen in Einklang. Hamburg, 10. Mai 2021 Operative Kennzahlen und Ergebnisentwicklung Die Netto-Ist-Miete ("Kaltmiete") des Konzerns konnte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4% gesteigert werden. Auf like-for-like-Basis betrug das Mietwachstum in den TAG-Wohneinheiten unverändert zum Geschäftsjahr 2020 1,4% p.a. Inklusive der Effekte aus Leerstandsveränderungen belief sich das gesamte Mietwachstum auf 1,2% nach 1,5% p.a. im Geschäftsjahr 2020. Im ersten Quartal 2021 war dabei, analog zur Entwicklung im Vergleichszeitraum des Vorjahres, ein Anstieg des Leerstandes in den Wohneinheiten von 5,3% zu Jahresbeginn auf 5,9% zum 31. März 2021 zu verzeichnen. Der FFO I, der derzeit noch ausschließlich aus dem Vermietungsgeschäft in Deutschland ermittelt wird, stieg im Berichtszeitraum im Vergleich zum Vorjahr um EUR 3,6 Mio. bzw. 8,6%. Zu diesem deutlichen Anstieg trugen insbesondere ein um EUR 2,1 Mio. erhöhtes operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) und geringere Ertragsteuern bei. Insgesamt erzielte die TAG in den ersten drei Monaten ein Konzernergebnis von EUR 34,5 Mio. nach EUR 32,1 Mio. im Vorjahreszeitraum. Auch in Polen war der Geschäftsverlauf positiv: Im ersten Quartal 2021 konnte die vertraglich gesicherte Pipeline zum Bau von Wohnungen um rund 300 Wohnungen erweitert werden und umfasst damit zum Stichtag über 9.000 Einheiten. Von dieser Gesamtzahl sind ca. 5.900 Wohnungen zur Vermietung und ca. 3.100 Wohnungen zum Verkauf vorgesehen. Die Umsätze aus Immobilienverkäufen beliefen sich in Polen im ersten Quartal 2021 auf EUR 19,2 Mio. nach EUR 11,4 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zu Beginn des Geschäftsjahres 2021 konnte die Finanzierungsstruktur der TAG weiter optimiert werden. Im März wurde ein neues Schuldscheindarlehen über EUR 100,0 Mio. mit einer Laufzeit von zwei Jahren bei einer festen Verzinsung von 0,1% p.a. begeben. Hierdurch und durch weitere Refinanzierungen verringerte sich der durchschnittliche Zinssatz der gesamten Finanzverbindlichkeiten auf 1,4% nach 1,5% zum 31. Dezember 2020. Der Verschuldungsgrad Loan-to-Value (LTV) sank zum 31. März 2021 auf 44,8% nach 45,1% zum Ende des Geschäftsjahres 2020. Als Folge der auch in Zeiten der Pandemie äußerst stabilen wirtschaftlichen Entwicklung der TAG erhöhte die Rating Agentur Moody's ihren Ausblick für das bestehende Baa3-Investment Grade Rating der TAG im April 2021 von "stabil" auf "positiv". Schwerpunkte der Nachhaltigkeitsaktivitäten: Klimaschutz und lebenswerte Wohnquartiere zu bezahlbaren Mieten In dem am 22. April 2021 veröffentlichen Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2020 wurde bereits ausführlich über Aspekte rund um das Thema Nachhaltigkeit (ESG) berichtet. Ein wesentliches Ziel der TAG ist es, langfristig einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu entwickeln und zu bewirtschaften. Derzeit wird eine umfassende Dekarbonisierungsstrategie ausgearbeitet, die bis Ende des Jahres 2021 fertiggestellt sein wird und Rahmenbedingungen für zukünftige Investitionen in den Klimaschutz setzt. Schon heute ist die TAG in Deutschland Eigentümerin eines Portfolios, das im Sektorvergleich mit CO2-Emissionen von jährlich 31,9 kg/m² über eine geringe Emissionsintensität verfügt. Gerade in den neuen Bundesländern wurden in der starken Wachstumsphase der TAG vor einigen Jahren Chancen genutzt, bereits modernisierte Wohnanlagen zu erwerben. Investitionen in den Bestand wurden in den Folgejahren kontinuierlich und zielgerichtet fortgesetzt. Insbesondere bei umfangreicheren Modernisierungsprogrammen zum Leerstandsabbau wurden ökologische Aspekte laufend berücksichtigt. Zudem sorgen ein hoher Anteil des Wärmeenergieverbrauchs durch Fernwärme und fortlaufende Investitionen in Heizungssysteme durch die konzerneigene Tochtergesellschaft Energie Wohnen Service GmbH für klimafreundliches Wohnen. Über 60% des Portfolios verfügen schon heute über eine Energieeffizienzklasse von mindestens "C", weniger als 5% des Bestandes befinden sich in den niedrigsten Energieeffizienzklassen "G" und "H". Martin Thiel, CFO der TAG, kommentiert: „Durch die sehr positive wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre und auf Basis unserer schon aktuell guten Gebäudequalität sehen wir uns für zukünftige Investitionen in den Klimaschutz gut aufgestellt. Weitere Einzelheiten dazu werden wir in den nächsten Monaten sorgfältig erarbeiten. Klar ist jedoch schon heute, dass wir durch unsere Investitionen in Neubauprojekte in Polen, die im Zeitraum 2020-2025 mehr als EUR 1 Mrd. umfassen werden, umfangreich in klimaeffiziente Gebäude investieren". Auch soziale Aspekte spielen für den langfristigen Erfolg der TAG eine wesentliche Rolle und stehen nicht im Gegensatz zum aktuellen und künftigen wirtschaftlichen Erfolg. „Mit mehr als 1.300 Mitarbeiter*innen bewirtschaftet die TAG alleine in Deutschland einen Bestand von über 88.000 Wohnungen. Daraus erwächst eine unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft, der wir durch nachhaltiges Handeln gerecht werden wollen. Wesentlicher Bestandteil unseres Geschäftsmodells war schon immer, wirtschaftliche und soziale Interessen in Einklang zu bringen. Durch Investitionen abseits der großen Metropolregionen und in Portfolios mit noch vorhandenen Leerständen, schaffen wir für unsere Mieter*innen lebenswerte Wohnquartiere zu bezahlbaren Mieten. Zugleich sind diese Investitionen aber auch wirtschaftlich attraktiv", erläutert Claudia Hoyer, COO der TAG, ein wesentliches Fundament der TAG-Nachhaltigkeitsstrategie. Weitere Details zum ersten Quartal 2021 können der heute veröffentlichten Präsentation sowie der Zwischenmitteilung unter www.tag-ag.com/investor-relations entnommen werden. Finanzkennzahlen in der Übersicht Konzernkennzahlen der Konzern- Gewinn- und Verlustrechnung in EUR Mio. 01.01.-31.03.2021 01.01.-31.03.2020 Netto-Ist-Miete 83,1 79,7 EBITDA (bereinigt) 57,0 54,9 Konzernergebnis 34,5 32,1 FFO I je Aktie in EUR 0,31 0,29 FFO I 45,6 42,0 AFFO je Aktie in EUR 0,21 0,15 AFFO 31,3 21,3 Kennzahlen der Konzernbilanz in EUR Mio. 31.03.2021 31.12.2020 Bilanzsumme 6.599,2 6.478,0 EPRA NTA (voll verwässert) je Aktie in EUR 22,13 21,95 LTV in % 44,8 45,1 Portfoliodaten 31.03.2021 31.12.2020 Einheiten Deutschland 88.260 88.313 Einheiten Polen (vertraglich gesicherte Pipeline) 9.027 8.742 Immobilienvolumen (Gesamt) 6.017,1 5.984,5 Leerstand in % (gesamt) 6,1 5,6 Leerstand in % (Wohneinheiten) 5,9 5,3*/4,5 l-f-l Mietwachstum in % 1,4 1,4 l-f-l Mietwachstum in % (inkl. Leerstandsabbau) 1,2 1,5 *inkl. Akquisitionen aus dem Jahr 2020 Presseanfragen TAG Immobilien AG Dominique Mann Head of Investor & Public Relations Tel. +49 (0) 40 380 32 305 Fax +49 (0) 40 380 32 390 ir@tag-ag.com 10.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: TAG Immobilien AG Steckelhörn 5 20457 Hamburg Deutschland Telefon: 040 380 32 0 Fax: 040 380 32 388 E-Mail: ir@tag-ag.com Internet: http://www.tag-ag.com ISIN: DE0008303504 WKN: 830350 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1194047 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Zuhause heute und morgen: TAG Immobilien AG veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

    DGAP-News: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit 22.04.2021 / 06:55 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMITTEILUNG Zuhause heute und morgen: TAG Immobilien AG veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020 - Weitere Ziele gesetzt, um wirtschaftliche, ökologische und soziale Interessen in Einklang zu bringen und lebenswerte Wohnquartiere zu bezahlbaren Mieten zu schaffen - Soziales Engagement von wesentlicher Bedeutung, nicht nur in Zeiten der Covid-19-Pandemie, Gründung der TAG Miteinander Stiftung in 2020 erfolgt - Fertigstellung einer umfassenden Dekarbonisierungsstrategie zur weiteren Reduzierung der CO2-Emissionen in 2021 - Aktivitäten im Neubau in Polen bieten umfangreiche Chancen, Gebäude nachhaltig zu planen und von Beginn an den Klima- und Ressourcenschutz einzubeziehen - TAG auf Basis der vorliegenden ESG-Ratings unter den führenden Immobilienunternehmen Hamburg, 22. April 2021 Die TAG Immobilien AG (TAG) hat heute ihren insgesamt neunten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Mit diesem Bericht wird die finanzielle Berichterstattung aus dem am 17. März 2021 erschienenen Geschäftsbericht um alle wesentlichen nichtfinanziellen Aspekte des Geschäftsjahres 2020 ergänzt und vervollständigt. Claudia Hoyer, COO der TAG, erläutert zum Nachhaltigkeitsbericht: "Unsere Nachhaltigkeitsziele haben wir 2020 weiter präzisiert und intensiver verankert. Dadurch können Nachhaltigkeitsaspekte noch stärker in unsere Geschäftstätigkeiten integriert und das Bewusstsein dafür gestärkt werden. Mit unserem Nachhaltigkeitsmanagement wollen wir einen Beitrag für ein nachhaltiges Wirtschaften, eine lebenswerte Gesellschaft und den Schutz der Umwelt leisten. Bezahlbares Wohnen verstehen wir als große gesellschaftliche Verantwortung. Zufriedene Mieter*innen sind dabei zentral für unseren wirtschaftlichen Erfolg und unsere Zukunftsfähigkeit." Verantwortung in der Gesellschaft - Soziale Nachhaltigkeit in Zeiten der Covid-19-Pandemie Wir stehen unseren Mieter*innen auch in Zeiten der Covid-19-Pandemie helfend zur Seite. Neben einem mehrmonatigen freiwilligen Verzicht auf Mieterhöhungen wurden unsere Hilfeleistungen im Bereich der Schuldnerberatung in den vergangenen Monaten noch einmal verstärkt. Soziales Engagement ist uns wichtiger denn je. Wir setzen uns besonders für ein altersgerechtes Wohnumfeld und für nachbarschaftliche Gemeinschaften ein und schaffen Freizeitangebote für alle Generationen. Als Wohnungsunternehmen sehen wir uns nicht mehr nur als reiner Vermieter, durch neue gesellschaftliche Trends und veränderte Bedürfnisse werden wir in unseren Quartieren immer mehr zum Lebensdienstleister. In 2020 wurde die gemeinnützige TAG Miteinander Stiftung gegründet. Unter dem Dach der Stiftung stärken wir unsere sozialen Aktivitäten und verbessern die Lebensbedingungen in unseren Quartieren. Mit der Stiftung wollen wir dazu beitragen, dass Menschen in guten Verhältnissen leben und Freude am Miteinander und an gelebter Nachbarschaft haben. Der Fokus liegt dabei auf der Förderung von Kindern und Jugendlichen, der Unterstützung von Familien und Senior*innen sowie hilfsbedürftiger, unverschuldet in Not geratener Menschen. Während der Pandemie gilt es auch, unsere Mitarbeiter*innen, die sich für unsere Kund*innen tagtäglich engagieren, bei ihrer Arbeit zu schützen. Als verantwortungsvoller Arbeitgeber haben wir deshalb die Arbeitsschutzmaßnahmen und die Möglichkeiten des flexiblen und mobilen Arbeitens ausgebaut und die Kommunikation über digitale Kanäle intensiviert. Unsere wertschätzende Unternehmenskultur, die von einem respektvollen und transparenten Miteinander geprägt ist, trägt ebenso entscheidend zu unserem Unternehmenserfolg bei wie die Eigenverantwortung jeder und jedes Einzelnen. Unser Portfolio verantwortlich entwickeln - Ausblick auf das Jahr 2021 Es ist unser langfristiges Ziel, einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu entwickeln und zu bewirtschaften. Dafür erarbeiten wir derzeit eine umfassende Dekarbonisierungsstrategie, die wir im Laufe des Jahres 2021 fertigstellen wollen. So haben wir bereits die Datenerfassung und -qualität ausgebaut und werden uns konkrete Reduktionsziele setzen. Durch die Reduzierung der CO2-Emissionen leisten wir unseren Beitrag zur Erfüllung der Klimaziele. Beim Neubau von Wohnungen in Polen, in den wir in den nächsten Jahren umfangreich investieren, gewährleisten wir bereits von Anfang an höchste Energieeffizienz und sinnvollen Ressourceneinsatz. Martin Thiel, Finanzvorstand der TAG fasst zusammen: "Unser Ziel ist es, wirtschaftliche, ökologische und soziale Interessen in Einklang zu bringen. Mit wirtschaftlicher Stabilität schaffen wir die Voraussetzungen für soziales und ökologisches Engagement. Und unsere sozialen und ökologischen Maßnahmen wirken sich wiederum positiv auf unseren langfristigen wirtschaftlichen Erfolg aus. Wir freuen uns, dass sich dieser Nachhaltigkeitsansatz auch in einer sehr positiven Beurteilung internationaler ESG-Rating Agenturen widerspiegelt und wir hier zu den führenden Unternehmen im Immobiliensektor zählen." Weitere Einzelheiten zu den Nachhaltigkeitsaktivitäten und Nachhaltigkeitszielen der TAG können dem Nachhaltigkeitsbericht 2020 unter https://www.tag-ag.com/nachhaltigkeit/nachhaltigkeitsberichte/ entnommen werden. Presseanfragen TAG Immobilien AG Dominique Mann Head of Investor & Public Relations Tel. +49 (0) 40 380 32 300, Fax +49 (0) 40 380 32 388 ir@tag-ag.com 22.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: TAG Immobilien AG Steckelhörn 5 20457 Hamburg Deutschland Telefon: 040 380 32 0 Fax: 040 380 32 388 E-Mail: ir@tag-ag.com Internet: http://www.tag-ag.com ISIN: DE0008303504 WKN: 830350 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1187365 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    TAG Immobilien AG schließt Geschäftsjahr 2020 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen erfolgreich ab

    DGAP-News: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresbericht 17.03.2021 / 06:59 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. PRESSEMITTEILUNG TAG Immobilien AG schließt Geschäftsjahr 2020 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen erfolgreich ab - FFO-Wachstum von über 7% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (EUR 172,6 Mio. nach EUR 160,6 Mio.); Dividende je Aktie steigt ebenfalls um 7% auf EUR 0,88 nach EUR 0,82 - Covid-19-Pandemie hinterlässt im operativen Geschäft kaum Spuren; Mieter*innen kann auch in schwierigen Zeiten ein gesichertes Zuhause und guter Service geboten werden - Erfolgreiche Akquisitionen in 2020: fast 4.600 Wohnungen in Deutschland angekauft, Projektpipeline zum Wohnungsbau in Polen um ca. 4.900 Einheiten erweitert - TAG im Bereich der Nachhaltigkeit auf Basis der vorliegenden ESG-Ratings unter den führenden Immobilienunternehmen Hamburg, 17. März 2021 Die TAG Immobilien AG (TAG) veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht 2020 und berichtet von einem erneut sehr erfolgreichen Geschäftsjahr. Claudia Hoyer, COO der TAG: "Das Jahr 2020 war für uns alle durch die besondere Herausforderung der Covid-19-Pandemie geprägt. Als Wohnungsunternehmen tragen wir während dieser Zeit eine ganz besondere Verantwortung und stehen unseren Mieter*innen helfend zur Seite. Dies zeigte sich nicht nur in unserem mehrmonatigen Verzicht auf Mieterhöhungen, auch haben wir unsere Aktivitäten und Hilfeleistungen im Bereich der Schuldnerberatung noch einmal verstärkt. Soziales Engagement, das wir seit Jahren in vielen unserer Wohnquartiere betreiben, ist uns wichtiger denn je. Das Geschäftsmodell der TAG als Bestandshalter für bezahlbares Wohnen erweist sich in dieser Zeit als äußerst robust und unser Unternehmen als gut aufgestellt. Dafür danken wir ganz besonders unseren Mitarbeiter*innen, die im letzten Jahr unter schwierigsten Rahmenbedingungen mit großem Einsatz diese positive Entwicklung und das weitere Wachstum der TAG erst möglich gemacht haben." Erfolgreiche operative Geschäftstätigkeit Der FFO (definiert als FFO I ohne Verkaufsergebnisse) konnte im Vergleich zum Vorjahr um EUR 12,0 Mio. bzw. über 7% auf EUR 172,6 Mio. (EUR 1,18 je Aktie) gesteigert werden und erreichte damit das obere Ende der im November 2020 bereits erhöhten Prognosespanne von EUR 170-173 Mio. Dieser Anstieg war neben der guten operativen Entwicklung insbesondere auch auf die erfolgreichen Akquisitionen der Jahre 2019 und 2020 zurückzuführen. Der Net Asset Value in Form der EPRA Net Tangible Assets (NTA je Aktie) lag mit EUR 21,95 ca. 9% über dem Niveau zum 31. Dezember 2019 von EUR 20,22. Zu dieser Entwicklung trug das Ergebnis aus der Immobilienbewertung wesentlich bei. Die gesamte Wertsteigerung des Portfolios betrug im Vergleich zum Vorjahr 7,5% (davon 6,2% aus Bewertungsgewinnen und 1,3% aus Investitionen). Zum Stichtag ist das Wohnimmobilienportfolio der TAG mit durchschnittlich rund EUR 1.100 je qm bzw. einer 5,7%-igen Bruttoanfangsverzinsung bewertet. Mit 45,1% liegt der Verschuldungsgrad Loan to Value (LTV) zum 31. Dezember 2020 nahezu unverändert zum Vorjahr (44,8%). Die durchschnittliche Verzinsung der Finanzverbindlichkeiten reduzierte sich in 2020 von 1,7% auf 1,5% bei einer durchschnittlichen Restlaufzeit von 6,8 (Vorjahr: 7,4) Jahren. Das jährliche like-for-like Mietwachstum der TAG lag mit 1,4% bzw. 1,5% (inklusive der Effekte aus dem Leerstandsabbau) unter den Werten des Vorjahres von 1,9% bzw. 2,4%. Wesentliche Gründe hierfür waren der freiwillige Verzicht auf laufende Mieterhöhungen in den Monaten März bis Juni 2020 sowie eine geringere Mieterfluktuation (und damit geringere Mietsteigerungen in der Wiedervermietung) in Folge der Covid-19-Pandemie. Der Leerstand in den Wohneinheiten des Konzerns sank zum Jahresende 2020 auf 4,5% nach 4,8% zum Ende des Vorquartals und 5,1% zum 30. Juni 2020. Zu Jahresbeginn hatte dieser Leerstand 4,6% betragen. Im Gesamtportfolio, d.h. inklusive der in 2020 neu akquirierten Portfolios und der Gewerbeeinheiten, beläuft sich der Leerstand auf 5,6% nach 4,9% zu Jahresbeginn. Seit dem Beginn des Geschäftsjahres 2020 ist die TAG auch im polnischen Wohnimmobilienmarkt aktiv und plant dort innerhalb der nächsten 3 bis 5 Jahre den Aufbau eines renditestarken Neubauportfolios von ca. 8.000 bis 10.000 Mietwohnungen. In 2020 lag der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit noch im Wohnungsverkauf. Auch wenn die Umsatzerlöse durch eine zeitliche Verschiebung der Übergabe von rund 140 Wohnungen in den Januar und Februar 2021 mit EUR 73,4 Mio. unterhalb der geplanten EUR 80-85 Mio. lagen, so erreichte der Beitrag der Geschäftstätigkeit in Polen zum FFO II auf Grund der guten Preisentwicklung mit EUR 9,1 Mio. die prognostizierte Bandbreite von EUR 9-11 Mio. Die bereits im November 2020 veröffentlichten Prognosen für das Geschäftsjahr 2021 stellen sich unverändert wie folgt dar: - FFO I: EUR 178-182 Mio. bzw. EUR 1,23 je Aktie (+4%) - Dividende je Aktie: EUR 0,92 (+4%) Erfolgreiche Akquisitionen in Deutschland und Polen In 2020 konnten in Deutschland insgesamt 4.578 Wohnungen zu einem Gesamtkaufpreis von EUR 174,7 Mio. erworben werden. Alle Standorte dieser Portfolios liegen in den TAG-Kernregionen in Ostdeutschland. Der Ankaufsfaktor entsprach im Durchschnitt dem 14,7-Fachen der aktuellen Jahresnettokaltmiete bzw. einer jährlichen Bruttoanfangsverzinsung von 6,8%. Der durchschnittliche Leerstand bei Übernahme von 21,1% bietet gute Entwicklungschancen für das aktive Asset Management der TAG. In Polen umfasst die vertraglich gesicherte Pipeline zum Bau von Wohnungen zum 31. Dezember 2020 insgesamt ca. 8.700 Einheiten. Davon sind rund 3.000 Wohnungen für den Verkauf vorgesehen, ca. 5.700 Wohnungen sollen nach Fertigstellung vermietet werden. Erste Mieteinnahmen werden mit Fertigstellung der ersten Vermietungsprojekte zum Ende des Geschäftsjahres 2021 erwartet. Bis dahin wird die Geschäftstätigkeit in Polen weiterhin ganz überwiegend im Wohnungsverkauf bestehen. Nachhaltige Unternehmensentwicklung als Basis des zukünftigen Erfolgs In 2020 setzte die TAG ihre bereits seit Jahren bestehenden Aktivitäten im Bereich der Nachhaltigkeit konsequent fort. Ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsverständnis ist dabei Basis aller unternehmerischen Entscheidungen, um wirtschaftliche, ökologische und soziale Interessen in Einklang zu bringen. Neben ökologischen Zielen und einer professionellen Corporate Governance sind insbesondere soziale Ziele von wesentlicher Relevanz. Lebenswerte Wohnquartiere zu bezahlbaren Mieten an den sog. "B- und C-Standorten" zu entwickeln, steigert nicht nur die Zufriedenheit der Mieter*innen, zugleich ist dies seit Jahren Basis der guten wirtschaftlichen Entwicklung der TAG. Im Juni 2020 stufte Sustainalytics, ein führendes Unternehmen für ESG-Ratings, nicht zuletzt vor diesem Hintergrund die TAG als weltweit unter die TOP 5% der Unternehmen im Immobiliensektor ein. Auch bei weiteren renommierten ESG-Rating-Agenturen konnte sich die TAG in 2020 verbessern. Eine detaillierte, jährliche Berichterstattung zum Thema Nachhaltigkeit wird in einem separaten Nachhaltigkeitsbericht dargestellt und am 22. April 2021 veröffentlicht. "Unser deutsches Geschäftsmodell, in dem wir außerhalb der großen Metropolen renditestarke aber dennoch bezahlbare Immobilien aktiv bewirtschaften und entwickeln, hat sich auch in der Covid-19-Pandemie als stabil und verlässlich erwiesen. Ergänzend können wir unseren Aktionären vielversprechende Ergebnisse durch unsere langfristig orientierten Investitionen in Polen in Aussicht stellen", kommentiert Martin Thiel, CFO der TAG die zukünftigen Aussichten der TAG. "Damit sind wir für die nächsten Jahre strategisch gut positioniert, um unseren Mieter*innen bezahlbares Wohnen und unseren Aktionären attraktive Dividenden bieten zu können." Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 bzw. zum 31. Dezember 2020 in der Übersicht Konzernkennzahlen der Konzern- Gewinn- und Verlustrechnung (in EUR Mio.) 2020 2019 2018 Netto-Ist-Miete 322,5 315,0 302,2 EBITDA (bereinigt) 222,3 214,7 206,4 Konzernergebnis 402,6 456,4 488,2 FFO I je Aktie in EUR 1,18 1,10 1,00 FFO I 172,6 160,6 146,5 AFFO je Aktie in EUR 0,69 0,64 0,60 AFFO 100,9 93,9 88,4 Kennzahlen der Konzernbilanz (in EUR Mio.) zum 31.12. 2020 2019 2018 Bilanzsumme 6.478,0 5.647,0 5.033,3 EPRA NTA (voll verwässert) je Aktie in EUR 21,95 20,22 17,35 LTV in % 45,1 44,8 47,3 Portfoliodaten zum 31.12. 2020 2019 2018 Einheiten Deutschland 88.313 84.510 84.426 Einheiten Polen (vertraglich gesicherte Pipeline) 8.742 - - Immobilienvolumen (in EUR Mio.) 5.834,3 5.302,4 4.815,5 Leerstand in % (gesamt) 5,6 4,9 5,3 Leerstand in % (Wohneinheiten) 4,5 4,5 4,7 l-f-l Mietwachstum in % 1,4 1,9 2,3 l-f-l Mietwachstum in % (inkl. Leerstandsabbau) 1,5 2,4 2,6 Mitarbeiter*innen 2020 2019 2018 Anzahl der Mitarbeiter*innen 1.354 1.160 993 Weitere Details zum abgelaufenen Geschäftsjahr können der heute veröffentlichten Präsentation sowie dem TAG Geschäftsbericht 2020 unter https://www.tag-ag.com/investor-relations/finanzberichte/geschaeftsberichte entnommen werden. Presseanfragen TAG Immobilien AG Dominique Mann Head of Investor & Public Relations Tel. +49 (0) 40 380 32 305 Fax +49 (0) 40 380 32 390 ir@tag-ag.com 17.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: TAG Immobilien AG Steckelhörn 5 20457 Hamburg Deutschland Telefon: 040 380 32 0 Fax: 040 380 32 388 E-Mail: ir@tag-ag.com Internet: http://www.tag-ag.com ISIN: DE0008303504 WKN: 830350 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1176034 Ende der Mitteilung DGAP News-Service