Deutsche Märkte geschlossen

Roche Holding AG (RHHVF)

OTC Markets OTCPK - OTC Markets OTCPK Verzögerter Preis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
254,46+0,86 (+0,34%)
Börsenschluss: 12:54PM EDT
Vollbild
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
Kurs Vortag253,60
Öffnen254,32
Gebot0,00 x 0
Briefkurs0,00 x 0
Tagesspanne248,34 - 254,46
52-Wochen-Spanne233,12 - 323,78
Volumen232
Durchschn. Volumen10.373
Marktkap.203,389B
Beta (5 J., monatlich)0,16
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)16,29
EPS (roll. Hochrechn.)15,62
Gewinndatum25. Juli 2024
Erwartete Dividende & Rendite10,86 (4,27%)
Ex-Dividendendatum14. März 2024
1-Jahres-KurszielN/A
  • dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank Research hebt Roche auf 'Hold' - Ziel 215 Franken

    Deutsche Bank Research hat Roche von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel auf 215 Franken belassen. Der Pharmakonzern habe mit einem ersten Studienerfolg mit dem Produktkandidaten CT-388 gegen Fettleibigkeit ausreichend interessante Daten vorgelegt, um Novo Nordisk und Eli Lilly glaubwürdig Konkurrenz zu machen, schrieb Analyst Emmanuel Papadakis in einer am Freitag vorliegenden Studie. Ungeachtet negativer Entwicklungen mit anderen Produkten im vergangenen Jahr berücksi

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Moderate Verluste

    An Europas wichtigsten Aktienmärkten ist es nach den Vortagesgewinnen am Donnerstag nach unten gegangen. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone verlor 0,56 Prozent auf 5072,45 Punkte. Der französische Cac 40 gab um 0,63 Prozent auf 8188,49 Zähler nach und der britische FTSE 100 büßte 0,08 Prozent auf 8438,65 Punkte ein.

  • dpa-AFX

    Aktien Europa: Leichte Kursverluste - Versicherer profitieren von Zahlen

    An Europas Börsen ist es am Donnerstag nach den Gewinnen am Vortag leicht nach unten gegangen. Damit hat der Markt die mit Erleichterung aufgenommenen US-Verbraucherpreise vom Vortag abgehakt. "Nach den Daten ist vor den Daten und so werden die US-Industrieproduktion und die US-Arbeitsmarktdaten erwartet", so Marktexperte Andreas Lipkow. "Zudem äußern sich gleich drei US-Notenbanker zu Wort."