Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 18 Minute

The Procter & Gamble Company (PG)

NYSE - Nasdaq Echtzeitpreis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
141,88+0,96 (+0,68%)
Ab 10:12AM EDT. Markt geöffnet.
Vollbild
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
Kurs Vortag140,92
Öffnen141,60
Gebot141,74 x 800
Briefkurs141,78 x 800
Tagesspanne141,15 - 142,18
52-Wochen-Spanne129,50 - 165,35
Volumen542.733
Durchschn. Volumen7.911.551
Marktkap.343,343B
Beta (5 J., monatlich)0,44
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)25,93
EPS (roll. Hochrechn.)5,47
Gewinndatum18. Apr. 2022 - 22. Apr. 2022
Erwartete Dividende & Rendite3,65 (2,38%)
Ex-Dividendendatum21. Apr. 2022
1-Jahres-Kursziel166,67
  • Bloomberg

    Bier, Autos teurer? Für Kunden OK, für Unternehmensgewinne auch

    (Bloomberg) -- Verbraucher scheinen von höheren Preisen für alle möglichen Produkte - von Luxusautos bis Bier - bislang unbeeindruckt zu sein. Unternehmen wie Anheuser-Busch InBev NV und BMW AG sind trotz der konjunkturellen Risiken, die von steigender Inflation, Ukraine-Krieg und Pandemie ausgehen, in der Lage, ihre Gewinne zu steigern.AB InBev, die größte Brauerei der Welt, meldete am Donnerstag einen Gewinnzuwachs, der fast doppelt so hoch war wie von Analysten erwartet. Bei BMW stieg der Gew

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Ölpreisrückgang sorgt für kräftige Kursgewinne

    Nach einem durchwachsenen Wochenauftakt haben die US-Börsen am Dienstag wieder deutlich zugelegt. Ein kräftiger Rückgang der Ölpreise habe gestützt, hieß es. Die Sorge der Börsianer, dass der hohe Ölpreis die Inflation weiter anfacht und die US-Notenbank Fed noch stärker in Zugzwang bringen könnte, sei dadurch wieder etwas gemildert worden. Von den Währungshütern wird am Mittwoch die erste Zinserhöhung seit 2018 erwartet.

  • dpa-AFX

    Aktien New York: Fallende Ölpreise sorgen für Kursgewinne

    Nach einem durchwachsenen Wochenauftakt haben die US-Börsen am Dienstag wieder zugelegt. Der deutliche Rückgang der Ölpreise stütze, hieß es. Die Sorgen der Börsianer, dass diese die Inflation weiter antreiben und die US-Notenbank Fed noch stärker in Zugzwang bringen könnten, würden dadurch wieder etwas gemildert. Von den Währungshütern wird am Mittwoch die erste Zinserhöhung seit 2018 erwartet.