Deutsche Märkte geschlossen

Microsoft Corporation (MSFT)

NasdaqGS - NasdaqGS Echtzeitpreis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
212,48-3,87 (-1,79%)
Börsenschluss: 4:00PM EDT
Vollbild
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
Kurs Vortag216,35
Öffnen214,85
Gebot212,25 x 1400
Briefkurs212,39 x 900
Tagesspanne210,93 - 215,70
52-Wochen-Spanne132,25 - 217,64
Volumen26.584.321
Durchschn. Volumen35.617.274
Marktkap.1,608T
Beta (5 J., monatlich)0,90
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)36,89
EPS (roll. Hochrechn.)5,76
Gewinndatum21. Okt. 2020 - 26. Okt. 2020
Erwartete Dividende & Rendite2,04 (0,94%)
Ex-Dividendendatum19. Aug. 2020
1-Jahres-Kursziel226,93
  • Bericht: Twitter prüft Zusammenschluss mit Tiktok
    AFP

    Bericht: Twitter prüft Zusammenschluss mit Tiktok

    Der US-Internetdienst Twitter ist einem Bericht zufolge an einem Zusammenschluss mit der chinesischen Videoplattform Tiktok interessiert.

  • Facebook-Tochter Instagram fordert Tiktok mit eigener Video-Anwendung heraus
    AFP

    Facebook-Tochter Instagram fordert Tiktok mit eigener Video-Anwendung heraus

    Die Facebook-Tochter Instagram fordert die beliebte Videoplattform Tiktok mit einem eigenen Angebot für Kurzvideos heraus. Die Funktion Reels zum Erstellen von kurzen Videoclips, die bereits seit Juni in Deutschland verfügbar ist, wird fortan in mehr als 50 Ländern angeboten, wie Instagram am Mittwoch mitteilte. Nutzer können mit der Anwendung bis zu 15 Sekunden lange Videos erstellen und mit Musik und einer Reihe von Effekten unterlegen.

  • China wirft den USA im Fall Tiktok "Einschüchterung" vor
    AFP

    China wirft den USA im Fall Tiktok "Einschüchterung" vor

    China hat das Vorgehen der US-Regierung gegen die beliebte Videoplattform Tiktok scharf kritisiert - sieht aber zunächst von Drohungen seinerseits ab. Die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, er wolle Tiktok in den USA verbieten, sei "einfach und klar Einschüchterung", sagte am Dienstag ein Außenamtssprecher in Peking. "Wir sind dagegen." Tiktok-Gründer Zhang Yiming vermutet, Ziel der US-Regierung sei eher ein Verbot als ein Verkauf der App.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen