JLL - Jones Lang LaSalle Incorporated

NYSE - Nasdaq Echtzeitpreis. Währung in USD
140,00
-2,43 (-1,71%)
Ab 11:29AM EDT. Markt geöffnet.
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag142,43
Öffnen141,44
Gebot0,00 x 800
Briefkurs0,00 x 900
Tagesspanne139,32 - 142,40
52-Wochen-Spanne123,00 - 199,01
Volumen75.490
Durchschn. Volumen389.238
Marktkap.6,687B
Beta (5 J., monatlich)1,28
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)13,86
EPS (roll. Hochrechn.)N/A
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-Dividendendatum14. Nov. 2019
1-Jahres-KurszielN/A
  • dpa-AFX

    Studie: Mieten steigen schneller als Preise - aber nicht auf dem Land

    Gestiegene Zinsen, teure Baumaterialien, hohe Inflation: Viele Menschen können sich den Immobilienkauf nicht mehr leisten und weichen auf Mietwohnungen aus. So ziehen die Mieten in großen und mittleren Städten deutlich stärker an als die Preise, auch weil mit der starken Zuwanderung Mietwohnungen erst recht gefragt sind. Das zeigt eine neue Studie des Immobilienspezialisten Jones Lang LaSalle (JLL), die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. In den Landkreisen hingegen steigen Mieten wie Preise

  • Business Insider

    Wer eine Immobilie kaufen will, kann ein Schnäppchen machen – doch das hat einen Haken, sagen Experten

    Einige Eigentümer, die eine Immobilie mit einer mangelnden Energieeffizienz besitzen, müssen aktuell mit einem Preisabschlag rechnen, geht aus einer Analyse hervor.

  • dpa-AFX

    Studie: Mehr Preisabschläge für Gebäude mit hohem Energieverbrauch

    Die enorm gestiegenen Gas- und Strompreise führen einer Studie zufolge dazu, dass Gebäude mit hohem Energieverbrauch verstärkt mit einem Preisabschlag gehandelt werden. Einer Analyse des Immobilienspezialisten Jones Lang LaSalle (JLL) zufolge kommt es wegen teurer Energie zu einer "Spaltung des Wohnungsmarkts". Demnach werden Gebäude mit schlechter Energiebilanz mit höheren Preisabschlägen angeboten als energieeffiziente Immobilien.

  • Bloomberg

    China weitet Konjunkurhilfen aus, stellt Infrastruktur in Fokus

    (Bloomberg) -- China hat neue Konjunkturhilfen im Volumen von 1 Billion Yuan (146 Milliarden Euro) auf den Weg gebracht. Das 19-Punkte-Paket, das der Staatsrat am Mittwoch vorgestellt hat, rückt besonders den Ausbau der Infrastruktur in den Fokus. Staatliche Banken können nun weitere 300 Milliarden Yuan in Infrastrukturprojekte investieren, zusätzlich zu einem eben solchen Mittelvolumen, das Ende Juni angekündigt wurde. Den Lokalregierungen wird gestattet, Sonderanleihen über insgesamt 500 Milli

  • dpa

    Preisanstieg bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

    Mit den stark gestiegenen Zinsen kühlt sich der Boom am deutschen Immobilienmarkt ab - denn teurere Kredite dämpfen die Nachfrage. In den Städten klettern die Preise laut einer neuen Analyse langsamer.

  • dpa-AFX

    Studie: Preisanstieg bei Wohnimmobilien schwächt sich ab

    Der jahrelange Boom am deutschen Wohnungsmarkt hat sich laut einer Studie im ersten Halbjahr abgekühlt. Die angebotenen Kaufpreise für Eigentumswohnungen stiegen nach einer Analyse des Großmaklers Jones Lang LaSalle (JLL) in den acht größten deutschen Städten im Schnitt um 7,5 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Der Anstieg habe sich damit gegenüber dem Vorjahr halbiert, hieß es in der am Mittwoch veröffentlichten Analyse. Auch der Fünfjahresschnitt von plus 9,3 Prozent wurde demnach klar unterschrit