Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 37 Minuten

Covestro AG (1COV.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
56,44+0,72 (+1,29%)
Ab 11:38AM MESZ. Markt geöffnet.
Vollbild
Kurs Vortag55,72
Öffnen55,94
Gebot56,38 x 12100
Briefkurs56,42 x 6800
Tagesspanne55,28 - 56,74
52-Wochen-Spanne39,50 - 63,24
Volumen179.744
Durchschn. Volumen702.249
Marktkap.10,918B
Beta (5 J., monatlich)1,38
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)8,05
EPS (roll. Hochrechn.)N/A
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & Rendite1,30 (2,35%)
Ex-Dividendendatum19. Apr. 2021
1-Jahres-KurszielN/A
Alle
Nachrichten
  • DGAP

    Covestro AG: Ergebnisausblick für 2021 angehoben

    Covestro AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Vorläufiges Ergebnis Covestro AG: Ergebnisausblick für 2021 angehoben 12.07.2021 / 14:07 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Covestro erhöht die Prognose für EBITDA, Free Operating Cash Flow (FOCF) und Return on Capital Employed (ROCE) für das Geschäftsjahr

  • DGAP

    Covestro AG: EBITDA- und FOCF-Prognose erhöht für Geschäftsjahr 2020

    Covestro AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung Covestro AG: EBITDA- und FOCF-Prognose erhöht für Geschäftsjahr 2020 08.12.2020 / 19:02 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Covestro erhöht die Prognose für EBITDA und Free Operating Cash Flow (FOCF) im Geschäftsjahr 2020 als Folge eines besser als erwarteten Geschäftsverlaufs im vierten Quartal 2020. Damit liegt die neue Prognose über dem bisher gegebenen Ausblick sowie über den aktuellen Kapitalmarkterwartungen. Die Kapitalmarkterwartung basiert auf dem Mittelwert der jüngsten Konsensus-Schätzungen von Finanzanalysten, veröffentlicht durch Vara Research am 16. November 2020. Covestro passt seine Jahresprognose 2020 wie folgt an: Das EBITDA wird zwischen EUR 1.440 und 1.500 Mio. erwartet. Der bisherige Ausblick ging von einem EBITDA von rund EUR 1.200 Mio. aus. Die Anpassung des Ausblicks resultiert im Wesentlichen aus einer besseren Margenentwicklung in den Segmenten Polyurethanes und Polycarbonates. Der Konsensus erwartet für diese Kennzahl EUR 1.199 Mio.   Der Free Operating Cash Flow (FOCF) wird zwischen EUR 400 und 550 Mio. erwartet. Der bisherige Ausblick ging von einem FOCF zwischen EUR 0 und 300 Mio. aus. Die Anpassung des Ausblicks resultiert im Wesentlichen aus der erhöhten Prognose für das EBITDA. Der Konsensus erwartet für diese Kennzahl EUR 309 Mio.   Für das Mengenwachstum im Kerngeschäft wird - unverändert - ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert erwartet (+2,0% in 2019). Dieser Rückgang wird nun zwischen -5% und -6% erwartet.   Der 2020 Geschäftsbericht wird am 23. Februar 2021 veröffentlicht.   Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Ad-hoc-Mitteilung kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.  Kontakt für Investoren: Ronald Köhler, Leiter Investor Relations Telefon: +49 214 6009 5098 E-Mail: ronald.koehler@covestro.com Kontakt für Medien: Lars Boelke, Global Corporate Media Relations Telefon: +49 214 6009 4206 E-Mail: lars.boelke@covestro.com 08.12.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Covestro AG Kaiser-Wilhelm-Allee 60 51373 Leverkusen Deutschland Telefon: +49 (0) 214 60095098 Fax: +49 (0) 214 60097002 E-Mail: ronald.koehler@covestro.com Internet: www.covestro.com ISIN: DE0006062144 WKN: 606214 Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1153743   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

  • DGAP

    Covestro AG: Covestro setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien fest

    Covestro AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung Covestro AG: Covestro setzt den Platzierungspreis für die neuen Aktien fest 13.10.2020 / 23:07 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, MITTELBAR ODER UNMITTELBAR, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGER LÄNDER, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE 13. Oktober 2020 - Die Covestro AG hat beschlossen, ihr Grundkapital unter teilweiser Ausnutzung ihres Genehmigten Kapitals und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre von EUR 183.000.000,00 (eingeteilt in 183.000.000 Aktien) um EUR 10.200.000,00 auf EUR 193.200.000,00 (eingeteilt in 193.200.000 Aktien) zu erhöhen. Die 10.200.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien wurden mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) bei institutionellen Anlegern platziert und werden für das Geschäftsjahr 2020 dividendenberechtigt sein. Die Aktien wurden zu einem Platzierungspreis von EUR 43,85 je Aktie zugeteilt, was zu einem Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 447 Mio. vor Provisionen und Kosten führt. Der erwartete Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung soll zur teilweisen Refinanzierung des Kaufpreises der angekündigten Übernahme des Geschäftsbereichs Resins & Functional Materials (RFM) von Royal DSM genutzt werden. Die Zulassung der neuen Aktien zum Handel im Teilbereich des regulierten Markts mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich am 15. Oktober 2020 prospektfrei erfolgen. Der Handel wird voraussichtlich am 16. Oktober 2020 aufgenommen werden. Es ist beabsichtigt, die neuen Aktien in die bestehenden Notierungen der Aktien der Gesellschaft mit einzubeziehen. Die Lieferung der neuen Aktien ist für den 19. Oktober 2020 vorgesehen. Nach der Privatplatzierung wird Covestro einer Lock-up Verpflichtung von 90 Tagen unterliegen, d.h. einer Verpflichtung unter anderem keine weiteren Aktien oder Finanzinstrumente, die in Aktien wandelbar sind, auszugeben und keine weitere Kapitalerhöhung durchzuführen. Die Lock-up Verpflichtung enthält marktübliche Ausnahmen und kann zudem mit vorheriger Zustimmung der Joint Bookrunners aufgehoben werden. Kontakt für Investoren: Ronald Köhler, Leiter Investor Relations Telefon: +49 214 6009 5098 E-Mail: ronald.koehler@covestro.com Kontakt für Medien: Lars Boelke, Global Corporate Media Relations Telefon: +49 214 6009 4206 E-Mail: lars.boelke@covestro.com DISCLAIMER: Diese Mitteilung ist nicht an eine natürliche oder juristische Person gerichtet oder für die Verteilung an oder Nutzung durch eine natürliche oder juristische Person bestimmt, die ein Bürger oder Einwohner ist oder sich an einem Ort, Staat, Land oder einer anderen Gerichtsbarkeit befindet, in dem oder in der eine solche Verteilung, Veröffentlichung, Verfügbarkeit oder Nutzung gegen das Gesetz oder die Verordnung dieser Gerichtsbarkeit verstoßen würde oder die eine Registrierung oder Lizenzierung in dieser Gerichtsbarkeit erfordern würde. Jede Nichteinhaltung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die Gesetze anderer Gerichtsbarkeiten darstellen. Die Wertpapiere von Covestro AG (die "Gesellschaft") wurden und werden nicht nach dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung oder Befreiung von der Registrierungspflicht nicht angeboten oder verkauft werden. In Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums richtet sich die in dieser Bekanntmachung beschriebene Platzierung ausschließlich an Personen, die "qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2(e) der Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 in der jeweils gültigen Fassung (die "Prospektverordnung") sind. In dem Vereinigten Königreich richtet sich die in dieser Bekanntmachung beschriebene Platzierung nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils geltenden Fassung (die "Verordnung") fallen, (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen ("high net worth companies", "unincorporated associations" etc.), oder (iii) sonstige Personen sind, an die dieses Dokument rechtmäßig verteilt werden darf; alle anderen Personen im Vereinigten Königreich sollten keine Entscheidungen auf der Grundlage dieses Dokuments ergreifen und nicht auf Grundlage dieses Dokuments handeln oder sich darauf verlassen. Soweit dieses Dokument Aussagen enthält, die sich auf unseren künftigen Geschäftsverlauf und unsere künftige finanzielle Leistung (-sfähigkeit) sowie auf künftige die Gesellschaft betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen, sind diese Aussagen erkennbar an Formulierungen wie z. B. "erwarten", "prognostizieren", "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "anstreben", "einschätzen", "werden" und "zum Ziel setzen" oder ähnlichen Begriffen. Wir werden gegebenenfalls auch in anderen Berichten, in Präsentationen, in Unterlagen, die an Aktionäre verschickt werden, und in Pressemitteilungen zukunftsgerichtete Aussagen treffen. Des Weiteren können unsere Vertreter von Zeit zu Zeit zukunftsgerichtete Aussagen mündlich treffen. Solche Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Managements der Gesellschaft, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs der Gesellschaft liegen. Da sie sich auf zukünftige Gegebenheiten oder Entwicklungen beziehen, unterliegen sie einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die in den jeweiligen Veröffentlichungen beschrieben werden, sich aber nicht auf solche beschränken. Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder Faktoren realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrundeliegenden Erwartungen nicht eintreten beziehungsweise Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen(-sfähigkeit) und Erfolge der Gesellschaft (sowohl negativ als auch positiv) wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt, zu dem sie getroffen wurden und die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Pflicht hierzu. Informationen für Vertreiber Gemäß der EU Produktüberwachungsanforderungen wurde ein Produktfreigabeverfahren hinsichtlich der Aktien von jedem Vertreiber durchgeführt, welches ergeben hat, dass die Aktien (i) für einen Endkunden-Zielmarkt bestehend aus Kleinanlegern und Anlegern, die die Kriterien für professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien (jeweils im Sinne der MiFID II) erfüllen, und (ii) für den Vertrieb über alle gemäß der MiFID II zulässigen Vertriebskanäle jeweils geeignet sind. Jeder Vertreiber, der die Aktien später anbietet, ist dafür verantwortlich, eine eigene Zielmarktbestimmung bezüglich der Aktien durchzuführen und geeignete Vertriebskanäle festzulegen. 13.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de Sprache: Deutsch Unternehmen: Covestro AG Kaiser-Wilhelm-Allee 60 51373 Leverkusen Deutschland Telefon: +49 (0) 214 60095098 Fax: +49 (0) 214 60097002 E-Mail: ronald.koehler@covestro.com Internet: www.covestro.com ISIN: DE0006062144 WKN: 606214 Indizes: DAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1140737   Ende der Mitteilung DGAP News-Service