Deutsche Märkte geschlossen

Zahl der Aufträge für Zwangsräumungen in Deutschland etwa gleichgeblieben

BERLIN (dpa-AFX) - Die Zahl der bei Gerichtsvollziehern in Auftrag gegebenen Zwangsräumungen von Wohnungen und Geschäftsräumen ist einem Medienbericht zufolge im vergangenen Jahr in etwa gleichgeblieben. Im Jahr 2018 seien in 54 010 Fällen Aufträge für Zwangsräumungen an Gerichtsvollzieher gegangen, berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Samstag) unter Berufung auf eine Antwort des Bundesjustizministeriums. Im Jahr zuvor waren es demnach 53 632 Fälle gewesen.

Die meisten Aufträge habe es 2018 mit 16 704 Fällen in Nordrhein-Westfalen gegeben. In der Statistik gibt es dem Bericht zufolge für beide Jahre keine Angaben zu Bayern. Erfasst ist auch nicht, ob die Aufträge auch durchgeführt wurden.