Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,11
    +456,87 (+1,18%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.982,16
    +854,80 (+1,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.041,62
    +460,72 (+2,96%)
     
  • S&P 500

    5.087,03
    +105,23 (+2,11%)
     

'WSJ': Finanzinvestoren wollen US-Kaufhausriesen Macy's kaufen

NEW YORK (dpa-AFX) -Der traditionsreiche US-Kaufhauskonzern Macy's hat offenbar ein Übernahmeangebot von Finanzinvestoren erhalten. Sie hätten eine rund 5,8 Milliarden Dollar (5,4 Mrd Euro) schwere Offerte vorgelegt, schrieben das "Wall Street Journal" und die Nachrichtenagentur Bloomberg in der Nacht zum Montag unter Berufung auf informierte Personen. Von Macy's gab es zunächst keine Stellungnahme.

Macy's ist eine Institution des amerikanischen Einzelhandels mit mehreren hundert Kaufhäusern. Über die Grenzen der USA hinaus ist der Konzern auch als Veranstalter der Parade mit riesigen Ballons in New York zum Thanksgiving-Feiertag Ende November bekannt.

Allerdings steht Macy's - wie auch andere Kaufhaus-Betreiber - unter starkem Druck des Online-Handels. Im vergangenen Quartal sank der Umsatz im Jahresvergleich um sieben Prozent auf 4,86 Milliarden Dollar. Der Gewinn brach um 60 Prozent auf 43 Millionen Dollar ein.

Bei den interessierten Investoren handelt es sich den Berichten zufolge um die Investmentfirmen Arkhouse Management und Brigade Capital Management. Das Angebot sei bereits am 1. Dezember eingereicht worden und der Verwaltungsrat von Macy's habe darüber beraten, schrieb das "Wall Street Journal". Wie der Konzern dazu stehe, sei jedoch unklar.