Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.657,22
    +54,14 (+0,15%)
     
  • Gold

    1.797,60
    +15,70 (+0,88%)
     
  • EUR/USD

    1,1635
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • BTC-EUR

    52.709,92
    -2.125,44 (-3,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.458,32
    -44,71 (-2,97%)
     
  • Öl (Brent)

    83,31
    +0,81 (+0,98%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.099,64
    -116,06 (-0,76%)
     

Vladimir Putin – kein Krypto-Verbot in Russland

·Lesedauer: 1 Min.
Vladimir Putin – kein Krypto-Verbot in Russland

BeInCrypto –

Vladimir Putin äußerte sich auf der Konferenz Russian Energy Week in Moskau unentschlossen zu Kryptowährungen. Der russische Präsident sagte, dass Kryptowährungen als Abrechnungseinheit Verwendung finden könnten. Allerdings sei es auch zu früh zu entscheiden, ob sie bei Energietransaktionen eingesetzt werden könnten.

Der russische Präsident Vladimir Putin erklärte in einem Interview mit CNBC, dass die noch jungen Kryptowährungen noch nicht für Nischenanwendungen wie Energietransaktionen in Betracht gezogen werden können. In der Zukunft könnten Kryptowährungen allerdings als Abrechnungseinheit dienen. Ansonsten ging es bei der Podiumsdiskussion in Russland anlässlich der Russian Energy Week hauptsächlich um Energie-Themen.

Der Beitrag Vladimir Putin - kein Krypto-Verbot in Russland erschien zuerst auf BeInCrypto Treten Sie unserer Telegrammgruppe bei und erhalten Sie Handelssignale, einen kostenlosen Handelskurs und tägliche Kommunikation mit Crypto-Fans!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.