Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 26 Minuten

Wie eine Kreatur aus "Avatar": Twitter staunt über bunten Fisch

Als eine Gruppe japanischer Youtuber auf Twitter ein Foto von einem besonders bunten Fisch posteten, erregte das noch keine große Aufmerksamkeit. Erst, als sie zeigten, wie sie den Fisch fingen, ging das Bild viral. Denn dann wurde klar: Dieses Tier ist tatsächlich echt.

Das Meer beherbergt allerlei bunte Tiere - doch ein Fisch, der auf Twitter gepostet wurde, ließ Tausende Menschen staunen (Symbolbild: Getty Images)

Die Zweifel der Twitter-Nutzer sind berechtigt, denn auf den ersten Blick sieht alles danach aus, als sei der Fisch via Photoshop oder sogar mit echter Farbe bearbeitet worden. Mit seinen leuchtend-blauen Schuppen und dem Neon-Muster sieht er eher aus wie ein Fabelwesen aus James Camerons Fantasy-Film “Avatar” als ein Tier aus dem Ozean. Und da die Hobby-Fischer ihren Fang gerne auf ihrem Youtube-Kanal “Fishing Gang Azusa” oder auf Social Media posten, käme ihnen ein viraler Post sicher gelegen.

Auch die Fischer selbst bemerken, dass der Fisch “unecht aussieht”, doch bei dem Tier handelt es sich um einen sogenannten Brandungs-Junker (Thalassoma purpureum) aus der Familie der Lippfische. Taucher, die an Riffen im Pazifik, Atlantik oder im indischen Ozean unterwegs sind, könnten dem bunten Fisch schon einmal begegnet sein, doch auf Twitter sorgte das schillernde Tier für Aufsehen.

Einzigartige Begegnung: Taucher bekommt rosafarbenen Rochen vor die Kamera

Die einen fühlten sich an die Aliens aus “Avatar” erinnert, andere an das Kinderbuch “Der Regenbogenfisch”. Mehr als 210.000 Likes und 37.000 Retweets hat das Bild bereits angesammelt.

Durch seine Signalfarben sieht der Brandungs-Junker zwar giftig aus, ist aber essbar. Die Youtuber entschieden sich dennoch, ihn nach ein paar schnellen Aufnahmen wieder ins Meer zu entlassen.

Video: Leuchtendes Meer! Algen erzeugen magisches blaues Licht