Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.783,30
    -22,20 (-1,23%)
     
  • EUR/USD

    1,1957
    +0,0044 (+0,37%)
     
  • BTC-EUR

    14.001,47
    -40,12 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    327,67
    -9,83 (-2,91%)
     
  • Öl (Brent)

    45,37
    -0,34 (-0,74%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Volvo und Daimler wollen zusammen Brennstoffzellen entwickeln

·Lesedauer: 1 Min.

STUTTGART/GÖTEBORG (dpa-AFX) - Die Volvo Group und Daimler <DE0007100000> Truck wollen Brennstoffzellensysteme mit Fokus auf schwere Lastwagen entwickeln. Das neue Gemeinschaftsunternehmen solle serienreife Systeme produzieren und vermarkten, teilten beide Unternehmen am Montag mit. Neben Lkw sollen die Systeme auch für andere Bereiche angeboten werden. Die Volvo Group steigt dafür bei der Daimler Truck Fuel Cell ein und kauft daran eine 50-prozentige Beteiligung für rund 600 Millionen Euro. Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Halbjahr 2021 erwartet, sofern die Behörden grünes Licht dafür geben.

Anfang Juni hatte Daimler die Gründung seiner Tochtergesellschaft bekannt gegeben. Bereits zu diesem Zeitpunkt war die Rede davon, dass im weiteren Verlauf ein Joint Venture mit Volvo Group geplant ist.