Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 30 Minuten

Vodafone-Funkturmtochter Vantage Towers wird optimistischer

·Lesedauer: 1 Min.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Die Vodafone<GB00BH4HKS39>-Funkturmgesellschaft Vantage Towers <DE000A3H3LL2> blickt wegen einer Optimierung sowohl von Fremdkapitalkosten als auch Barzahlungen für Steueraufwendungen zuversichtlicher auf das laufende Geschäftsjahr. Der wiederkehrende Free Cashflow (RFCF) werde 2021/22 bei 405 bis 415 Millionen Euro liegen, teilte das Unternehmen am späten Freitagabend in Düsseldorf mit. Zuvor war Vantage von 390 bis 400 Millionen Euro ausgegangen. Der Analystenkonsens liege aktuell bei 395,8 Millionen Euro, hieß es weiter.

Auch mittelfristig rechnet das Unternehmen mit einem Beibehalten der Vorteile. Daher bekräftige man die Prognose der mittelfristigen RFCF-Spanne mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) im mittleren bis hohen einstelligen Bereich. Die übrigen Prognosen änderte Vantage nicht. Weitere Details zum Ausblick und den Ergebnissen des ersten Geschäftshalbjahres will will der Konzern am Montag veröffentlichen.

Der Aktienkurs von Vantage legte auf der Handelsplattform in einer ersten Reaktion um mehr als zwei Prozent zu.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.