Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 36 Minute
  • Nikkei 225

    40.109,23
    +198,41 (+0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    39.087,38
    +90,98 (+0,23%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.620,31
    +1.539,73 (+2,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.274,94
    +183,04 (+1,14%)
     
  • S&P 500

    5.137,08
    +40,81 (+0,80%)
     

Visa Economic Empowerment Institute kündigt die Bildung eines Beirats an, der den Fokus auf die Entwicklung praktischer politischer Lösungen setzt

Dem Beirat werden weltbekannte Vordenker wie Dr. Axel Weber, Lord Jonathan Hill und Botschafter Koji Tsuruoka angehören.

SAN FRANCISCO, October 12, 2023--(BUSINESS WIRE)--Visa (NYSE: V), ein weltweit tätiges Unternehmen für Zahlungstechnologie, hat heute die Bildung eines Beirats für das Visa Economic Empowerment Institute gemeldet. Das Visa Economic Empowerment Institute ist ein Forum, das sich der originellen Forschung und dem öffentlich-privaten Dialog über Zahlungen und öffentliche Politik widmet. Der Beirat wird dem Institut jahrzehntelange gemeinsame Einblicke und Erfahrungen einiger führender Vordenker in den Bereichen internationale Finanzen und Diplomatie in der heutigen Welt zur Verfügung stellen. Dank der strategischen Ausrichtung des Beirats wird das Visa Economic Empowerment Institute in der Lage sein, seinem Programm zur Förderung des Zugangs zu digitalen Zahlungen einen Schub zu verleihen und neue Möglichkeiten für wirtschaftliches Wachstum zu erschließen.

Die Gründungsmitglieder des Beirats des Visa Economic Empowerment Institute sind:

  • Dr. Axel Weber (Chair), ehemaliger Chairman von UBS und ehemaliger Präsident der Deutschen Bundesbank. Weber ist derzeit Senior Global Advisor bei der Boston Consulting Group und Mitglied des Beirats des Fintech-Anbieters Raisin. „Ich fühle mich geehrt, als Chair des ersten Beirats des Visa Economic Empowerment Institute zu dienen", sagte Weber. „Wir müssen die weiterhin bestehenden Lücken bei den wirtschaftlichen Möglichkeiten überwinden, die es schwierig machen, dass alle gleichberechtigt am globalen Zahlungsökosystem teilhaben. Ich bin überzeugt, dass unsere gesammelten Kenntnisse und Expertisen im Visa Economic Empowerment Institute zu bedeutenden Fortschritten in der öffentlichen Politik beitragen werden, die auf die Befähigung aller abzielt."

  • The Rt Hon. Lord Hill, Mitglied des britischen Oberhauses und ehemaliger EU-Kommissar für Finanzstabilität, Finanzdienstleistungen und die Kapitalmarktunion. „Die größte politische Herausforderung, vor der wir in Europa stehen, ist die Frage, wie wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft steigern und das Wachstum beschleunigen können. Wenn wir hier versagen, werden wir auch bei allem anderen versagen. Ich hoffe, dass das Visa Economic Empowerment Institute mit seiner Forschung den Entscheidungsträgern helfen wird, zu verstehen, was sie tun müssen, um ihre Volkswirtschaften zu stärken und Wachstumschancen für Unternehmen zu entwickeln", sagte Lord Hill.

  • Botschafter Koji Tsuruoka, ehemaliger japanischer Botschafter im Vereinigten Königreich und Chefunterhändler für internationale Handelsabkommen wie der Transpazifischen Partnerschaft. Tsuruoka war 43 Jahre im japanischen Außenministerium tätig. „Ich weiß aus erster Hand, welche Auswirkungen eine strategische und internationale Zusammenarbeit auf die Ausweitung des Zugangs zur Weltwirtschaft haben kann", sagte Tsuruoka. „Es ist ein spannendes nächstes Kapitel, dem Beirat des Visa Economic Empowerment Institute von Anfang an anzugehören, um das Potenzial und das Wachstum mit Blick auf Zahlungen zu erschließen."

„Mit dem Visa Economic Empowerment Institute stärkt Visa sein Ziel konsequent - alle Menschen überall zu fördern. Axel, Koji und Jonathan teilen unsere Leidenschaft für wirtschaftliche Ermächtigung und werden neue Perspektiven in den Diskurs über Zahlungspolitik einbringen", sagte Kelly Mahon Tullier, Vice Chair, Chief People und Corporate Affairs Officer von Visa. „Wir freuen uns über die Einbindung der strategischen Ausrichtung von drei globalen Führungspersönlichkeiten, deren kollektive Expertise das Wissen von fast einem Jahrhundert umfasst."

Der Beirat wird den Fokus auf die Stärkung der drei strategischen Forschungssäulen des Visa Economic Empowerment Institute setzen:

  • Eine offene Zukunft für den Zahlungsverkehr vorstellen: Wir identifizieren Möglichkeiten für die Zusammenarbeit des öffentlichen und privaten Sektors, um ein offenes und innovatives Ökosystem für Zahlungen zu schaffen und aufrechtzuerhalten, sodass Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften gedeihen können.

  • Wachstum durch Handel erschließen: Durch Zusammenarbeit können die Stakeholder das richtige Gleichgewicht finden, um sicherzustellen, dass der Bereich des digitalen Handels wettbewerbsfähig, reibungslos, sicher und für alle zugänglich ist.

  • Digitale Gerechtigkeit und Inklusion stärken: Unser Ziel bei der Förderung der digitalen Gerechtigkeit ist es, den Punkt zu erreichen, an dem alle Menschen und Unternehmen an den Vorteilen der digitalen Wirtschaft teilhaben und von ihnen profitieren können.

Weitere Informationen über das Visa Economic Empowerment Institute und das Engagement von Visa für wirtschaftliche Befähigung finden Sie hier.

Über Visa Inc.

Visa (NYSE: V) ist ein weltweit führender Anbieter für digitale Zahlungen und erleichtert Transaktionen zwischen Verbrauchern, Händlern, Finanzinstituten und Regierungsstellen in mehr als 200 Ländern und Territorien. Unser Ziel besteht darin, die Welt durch das innovativste, benutzerfreundlichste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden, um Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften zum Erfolg zu verhelfen. Wir glauben, dass Volkswirtschaften, die jeden überall einbeziehen, jeden überall fördern und wir betrachten den Zugang zu diesen Möglichkeiten als grundlegend für die Zukunft des Geldverkehrs. Weitere Informationen finden Sie unter Visa.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231011903105/de/

Contacts

Visa - Medien
Brittany Jackson
press@visa.com