Deutsche Märkte geschlossen

Vietnam: Kommunisten-Parteichef für dritte Amtszeit bestätigt

·Lesedauer: 1 Min.

HANOI (dpa-AFX) - Beim Kongress der Kommunistischen Partei Vietnams ist am Sonntag Generalsekretär Nguyen Phu Trong, der seit 2018 auch Staatspräsident ist, für eine dritte Amtszeit bestätigt worden. Der Kongress hatte dafür zunächst die Regeln ändern müssen. Eigentlich ist Phu Trong mit 76 Jahren zu alt. Die Sonderregelung gelte nur für ihn, nicht aber für künftige Parteichefs, hieß es. Der Generalsekretär der KP gilt als mächtigster Mann im Land.

Die Partei wählte zudem ein neues 18-köpfiges Politbüro für die nächsten fünf Jahre. Der bisherige Ministerpräsident Nguyen Xuan Phuc galt als Favorit für die Nachfolge im Amt des Staatspräsidenten. Der alle fünf Jahre stattfindende Parteitag der Kommunistischen Partei (KPV) gilt als wichtigstes politisches Ereignis in dem südostasiatischen Land. Seit Montag wurden dort die politischen Weichen bis zum Jahr 2025 gestellt. Das für Dienstag vorgesehene Ende des Kongresses in der Hauptstadt Hanoi wurde den Angaben nach wegen der Corona-Pandemie auf Montag vorverlegt.

Bislang ist Vietnam mit mehr als 95 Millionen Einwohnern dank strikter Maßnahmen glimpflich durch die Krise gekommen. Es wurden 1781 Fälle gemeldet; 35 Menschen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben. Zuletzt wurden vermehrt Corona-Fälle registriert. Vietnam müsse sich auf bald 30 000 Infektionsfälle einstellen, hatte das vietnamesische Fernsehen zuvor den Chef der Corona-Taskforce, Vu Duc Dam, zitiert. Das wäre im bisherigen Pandemieverlauf ein dramatischer Anstieg.