Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.735,07
    +56,88 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.894,86
    +17,09 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.087,38
    +90,99 (+0,23%)
     
  • Gold

    2.091,60
    +36,90 (+1,80%)
     
  • EUR/USD

    1,0839
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.323,39
    -175,92 (-0,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    79,81
    +1,55 (+1,98%)
     
  • MDAX

    26.120,64
    +295,99 (+1,15%)
     
  • TecDAX

    3.429,24
    +40,91 (+1,21%)
     
  • SDAX

    13.857,04
    +84,65 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    39.910,82
    +744,63 (+1,90%)
     
  • FTSE 100

    7.682,50
    +52,48 (+0,69%)
     
  • CAC 40

    7.934,17
    +6,74 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.274,94
    +183,02 (+1,14%)
     

VERMISCHTES: Sturmflut-Warnung für Nordseeküste aufgehoben - Sturmflut in Bremen

HAMBURG (dpa-AFX) -Die Sturmflutwarnung für die Nordseeküste ist am Dienstagmorgen aufgehoben worden. In Hamburg hat es im Gegensatz zum Vortag keine Sturmflut gegeben. Hier wurden Wasserstände von 1,34 Metern über dem mittleren Hochwasser gemessen, wie das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) am Dienstagmorgen mitteilte. Der Fischmarkt wurde nicht überflutet, lediglich einige Pfützen waren zu sehen.

In Bremen ist es nach BSH-Angaben zu einer Sturmflut gekommen. Hier wurden am Morgen 1,58 Meter über dem mittleren Hochwasser gemessen. Von einer Sturmflut an der Nordsee sowie in Emden, Bremen und Hamburg spricht das BSH ab Pegelständen von 1,50 Metern über dem mittleren Hochwasser.

Am Montag setzte das Hochwasser den Hamburger Fischmarkt unter Wasser. Am Pegelstand St. Pauli wurden rund 2,30 Meter über dem mittleren Hochwasser gemessen.