Deutsche Märkte öffnen in 4 Minuten
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • BTC-EUR

    50.314,11
    -372,78 (-0,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.447,72
    +8,84 (+0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     
  • S&P 500

    4.577,10
    +64,06 (+1,42%)
     

Nach Veröffentlichung von privaten Fotos: Blake Lively wütet gegen Instagram-Fan-Page

·Lesedauer: 2 Min.
Nach Veröffentlichung von privaten Fotos: Blake Lively wütet gegen Instagram-Fan-Page

Das Schauspieler-Ehepaar Blake Lively (34, 'Gossip Girl') und Ryan Reynolds (44, 'Deadpool') hat drei Töchter, James (6), Inez (5) und Betty (2). Die Öffentlichkeit hat die drei Mädchen bisher jedoch kaum zu Gesicht bekommen - für Blake und Ryan hat die Privatsphäre ihrer Töchter oberste Priorität.

Löscht die Fotos!!

Doch Anfang dieser Woche luden die Betreiber eines Instagram-Fan-Accounts mit dem Namen 'Hollywood Star Kids', der Fotos von Prominenten und ihren Familien teilt, ein Paparazzi-Bild der Schauspielerin, ihres Ehemannes und ihrer Töchter hoch. Als Blake davon erfuhr, postete sie umgehend einen wütenden Kommentar auf der besagten Instagram-Seite. "Das ist so verstörend. Ich habe Ihnen persönlich mitgeteilt, dass diese (Paparazzi) meine Kinder stalken und belästigen. Und Sie posten immer noch (diese Fotos). Sie sagten, Sie würden aufhören. Das haben Sie mir persönlich versprochen", feuerte sie. Mit diesem Verhalten würde die Instagram-Seite "sehr junge Kinder ausbeuten". Anschließend forderte die Dreifach-Mama die Betreiber des Online-Accounts auf: "Bitte. Löschen. Bitte. Manchen Eltern ist das egal. Uns. NICHT."

Ihr wütender Appell zeigte Wirkung: Inzwischen ist das betreffende Bild gelöscht worden. Als Reaktion darauf postete sie einen Screenshot ihres Kommentars in ihrer Insta-Story und bedankte sich bei ihren Anhängern, sie in dieser Angelegenheit unterstützt zu haben, indem sie dem Account nicht mehr folgten. "Danke an alle, die Accounts entfolgen, die Kinder ausbeuten. IHR ALLE macht den Unterschied. Danke für eure Integrität. Danke", fügte sie hinzu.

Blake Lively setzt sich immer wieder zur Wehr

Es ist nicht das erste Mal, dass Blake Lively sich gegen Paparazzi-Aufnahmen ihrer Kinder wehrt. Im Juli teilte sie eine Nachricht in den sozialen Medien als Reaktion auf eine Reihe von Paparazzi-Fotos ihrer Familie und beschrieb die "erschreckende" Geschichte hinter den Bildern. "Ihr schneidet diese Bilder zusammen, damit es so aussieht, als würde ich fröhlich winken. Aber das ist trügerisch", schrieb sie zu der Zeit. "Die wahre Geschichte ist: Meine Kinder wurden den ganzen Tag von einem Mann gestalkt." Sie fügte hinzu: "Wo ist hier eure Moral? Das würde ich gerne wissen. Oder ist euch die Sicherheit der Kinder einfach egal? ... Bitte hört auf, erwachsene Männer dafür zu bezahlen, sich zu verstecken und Kinder zu jagen. Kommt schon. Geht mit der Zeit."

Leider muss sich Blake Lively, obwohl sie schon vor Monaten leidenschaftliche Botschaften wie diese geschrieben hat, immer wieder mit denselben Problemen auseinandersetzen.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.