Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.762,71
    +174,81 (+0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.407,08
    -10,80 (-0,76%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

Velo3D ernennt Schoeller-Bleckmann Oilfield Technology zum exklusiven Auftragsfertigungspartner in der DACH-Region

Der in Österreich ansässige Hersteller setzt derzeit zwei Velo3D Sapphire-Drucker ein, darunter eine großformatige Sapphire XC, und wird eine weitere Sapphire in seine Fertigung integrieren

TERNITZ, Österreich, November 02, 2023--(BUSINESS WIRE)--Velo3D Inc. (NYSE: VLD), ein führendes Unternehmen im Bereich der additiven Fertigung von Metallteilen, hat heute Schoeller-Bleckmann Oilfield Technology (SBOT), einen Hersteller von Hightech-Metallkomponenten mit über 100-jähriger Erfahrung, zu seinem exklusiven Partner für die Auftragsfertigung in der DACH-Region, einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz, ernannt. Das Unternehmen wird auch der exklusive Auftragsproduktionspartner von Velo3D für die europäische Öl- und Gasindustrie sein, die wichtigste Branche von SBOT.

Im Rahmen der Vereinbarung wird SBOT einen weiteren Sapphire-Drucker zu den beiden vorhandenen Druckern hinzufügen, die derzeit in seiner Betriebsstätte eingesetzt werden, darunter eine Sapphire XC. Abhängig von der Auslastung der Anlagen, wird SBOT neue Drucker mit zusätzlichen Materialien in sein Netzwerk aufnehmen, um den Bedarf der Kunden zu decken.

„Seit der Anschaffung unseres ersten Sapphire-Druckers im Jahr 2021 sind wir sehr beeindruckt von der Metall-3D-Drucklösung von Velo3D. Mit ihr können wir Teile mit wenig bis gar keiner Stützgeometrie produzieren, auch solche mit sehr flachen und „Null-Grad-Überhängen", erklärte Campbell MacPherson, SBO EVP von Advanced Manufacturing. „Wir freuen uns sehr, dass Velo3D mit dieser Vereinbarung zu unserem Erfolg beiträgt, und wir glauben, dass dies unseren Umsatz im Bereich der additiven Fertigung steigern wird. Wir hoffen, mit den Lösungen von Velo3D neue Kunden zu erreichen und im Gegenzug erwarten wir Investitionen in unser gemeinsames Geschäft."

WERBUNG

Das Velo3D Partnernetzwerk qualifizierter Auftragsfertiger (Contract Manufacturing Partner Network) ermöglicht es Unternehmen, Metall-3D-Druckdienstleistungen von Anbietern zu beziehen, anstatt einen eigenen Drucker und die dazugehörige Software zu kaufen, einzurichten und zu betreiben. Darüber hinaus erhalten die Unternehmen Zugang zu einer größeren Vielfalt von Metalllegierungen. Auf diese Weise können Unternehmen die Vorteile der vollständig integrierten Lösung von Velo3D leichter nutzen, ohne große Investitionen tätigen zu müssen. Sobald die Produktion für diese Kunden zunimmt, können sie ihre eigenen Drucker erwerben oder die Produktion auf andere Anbieter ausdehnen, um ein verteiltes Produktionsnetz aufzubauen.

Derzeit sind über 10 Unternehmen aus vier Kontinenten im Velo3D Partnernetzwerk qualifizierter Auftragsfertiger vertreten. SBOT wird nun das einzige Unternehmen des Netzwerks sein, das sich auf die DACH-Region konzentriert. Velo3D wird keine neuen Auftragsfertiger in der europäischen Öl- und Gasindustrie akquirieren, zu der ein Großteil der Kunden von SBOT gehört.

Durch die Aufnahme von SBOT als ersten europäischen Partner in das Partnernetzwerk qualifizierter Auftragsfertiger im Jahr 2021, erweiterte Velo3D seine Präsenz in Europa. Knust-Godwin, das Schwesterunternehmen von SBOT, hatte in seinem Werk in Katy, Texas, eine Flotte von Sapphire-Druckern im Einsatz. Dies veranlasste SBOT dazu, die Nutzung der voll integrierten Lösung von Velo3D für seine Kunden zu prüfen, die vom österreichischen Standort des Unternehmens betreut werden.

„Es gibt eine wachsende Nachfrage nach fortschrittlichen Fertigungstechnologien in Europa, die Unternehmen dabei unterstützen können, ihre Lieferketten zu rationalisieren, leistungsfähigere Teile zu entwickeln und die Herstellungskosten zu senken. SBOT ist ein großartiger Partner für europäische Unternehmen, die hochwertige Metallteile benötigen", sagte Benny Buller, Gründer und CEO von Velo3D. „Sowohl SBOT als auch Knust-Godwin sind exzellente Partner, die immer wieder ihre Fähigkeit unter Beweis gestellt haben, präzise Teile mit der fortschrittlichsten Fertigungstechnologie herzustellen, und wir fühlen uns geehrt, mit ihnen in dieser nächsten Phase unseres Wachstums in Europa zusammenzuarbeiten."

Die Sapphire-Drucker von SBOT sind für die Herstellung von Teilen aus Inconel 718-Pulver kalibriert, einer Legierung auf Nickelbasis, die hohe Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit bei extremen Temperaturen bietet. Der neue Sapphire-Drucker wird Teile aus CP1 herstellen, einer leichten Aluminiumlegierung, die sich ideal für Wärmeübertragungsanwendungen eignet. Zusätzlich zu seinen Sapphire-Druckern betreibt SBOT 120 CNC-Maschinen mit einzigartigen Fertigungstechnologien. Das Unternehmen ist nach ISO 9001, ISO 14001, EN/AS 9100, API Spec 7-1 und AEO zertifiziert.

Über Velo3D:

Velo3D ist ein Anbieter von Technologie für den Metall-3D-Druck. Der 3D-Druck – auch als additive Fertigung (englisch: Additive Manufacturing, AM) bezeichnet – verbessert die Herstellung hochwertiger Metallteile auf einzigartige Weise. Die bisherigen Verfahren der metallbasierten additiven Fertigung sind seit ihrer Erfindung vor fast 30 Jahren großen Einschränkungen unterworfen. Daher wurde die Technologie nicht auf breiter Basis für die Herstellung wertvoller und kritischer Teile, sondern nur in speziellen Nischen verwendet, in denen die Einschränkungen akzeptabel waren.

Velo3D hat diese Einschränkungen überwunden, sodass Ingenieure die gewünschten Teile entwerfen und drucken können. Die Lösung des Unternehmens bietet Designfreiheit in großem Umfang und ermöglicht Kunden aus den Bereichen Raumfahrt, Luftfahrt, Stromerzeugung, Energie und Halbleiter die innovative Gestaltung der Zukunft ihrer jeweiligen Branche. Mit Velo3D können diese Kunden jetzt kritische Metallteile herstellen, deren Produktion zuvor unmöglich war. Die vollständig integrierte Lösung umfasst die Flow-Software für die Druckvorbereitung, einen Drucker der Sapphire-Familie und das Assure-System für die Qualitätskontrolle, die alle auf dem Fertigungsprozess Intelligent Fusion von Velo3D basieren. Das Unternehmen hat das erste Sapphire-System im Jahr 2018 ausgeliefert und bei strategischen Projekten mit innovativen Unternehmen wie SpaceX, Honeywell, Honda, Chromalloy und Lam Research zusammengearbeitet. Velo3D wurde in die Fast Company-Liste der innovativsten Unternehmen 2023 aufgenommen. Weitere Informationen finden Sie unter Velo3D.com oder folgen Sie dem Unternehmen auf LinkedIn oder Twitter.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der „Safe Harbor"-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1996. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können sich von seinen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen unterscheiden. Daher sollten Sie sich nicht auf das Eintreten dieser zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Begriffe wie „erwarten", „schätzen", „prognostizieren", „budgetieren", „vorausplanen", „vorhersehen", „beabsichtigen", „planen", „können", „werden", „könnten", „sollten", „glauben", „vorhersagen", „potenziell", „fortsetzen" und ähnliche Begriffe sollen diese zukunftsgerichteten Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen umfassen unter anderem die Ziele des Unternehmens für 2023 und andere Erwartungen, Hoffnungen, Überzeugungen, Absichten und Strategien des Unternehmens für die Zukunft. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind mit erheblichen Risiken und Unsicherheiten behaftet, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich wesentlich von den erwarteten Ergebnissen unterscheiden. Sie sollten sich sorgfältig über die Risiken und Unsicherheiten informieren, die in den vom Unternehmen von Zeit zu Zeit bei der SEC eingereichten Dokumenten aufgeführt sind. In diesen Unterlagen sind wichtige Risiken und Unsicherheiten beschrieben, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse sich erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Die meisten dieser Faktoren liegen außerhalb der Kontrolle des Unternehmens und lassen sich kaum vorhersagen. Das Unternehmen warnt davor, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Prognosen zu verlassen, da diese sich nur auf das Datum beziehen, an dem sie getätigt wurden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, Aktualisierungen oder Überarbeitungen von zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um geänderte Erwartungen oder geänderte Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen eine solche Aussage beruht, zum Ausdruck zu bringen.

VELO, VELO3D, SAPPHIRE und INTELLIGENT FUSION sind eingetragene Marken der Velo3D Inc. WITHOUT COMPROMISE, FLOW und ASSURE sind Marken der Velo3D Inc. Alle Rechte vorbehalten © Velo3D Inc.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231102223066/de/

Contacts

Pressekontakt:
Dan Sorensen, Senior Director of Public Relations
press@velo3d.com

Investor Relations:
Bob Okunski, VP Investor Relations
investors@velo3d.com