Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.700,93
    +165,96 (+1,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.749,35
    +33,98 (+0,91%)
     
  • Dow Jones 30

    33.238,15
    +463,74 (+1,41%)
     
  • Gold

    1.815,90
    +3,60 (+0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,0323
    +0,0105 (+1,03%)
     
  • BTC-EUR

    23.216,95
    +669,39 (+2,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    563,18
    +31,96 (+6,02%)
     
  • Öl (Brent)

    91,37
    +0,87 (+0,96%)
     
  • MDAX

    27.818,28
    +547,46 (+2,01%)
     
  • TecDAX

    3.156,78
    +50,60 (+1,63%)
     
  • SDAX

    13.114,34
    +305,34 (+2,38%)
     
  • Nikkei 225

    27.819,33
    -180,63 (-0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.507,11
    +18,96 (+0,25%)
     
  • CAC 40

    6.523,44
    +33,44 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.792,87
    +298,94 (+2,39%)
     

USA: Bauausgaben gehen zurück

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Schwächesignale vom US-Immobilienmarkt halten an. Die Bauausgaben sind im Juni überraschend gesunken. Im Monatsvergleich sanken sie um 1,1 Prozent, wie das US-Handelsministerium am Montag in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet. Gegenüber dem Vorjahresmonat legten die Ausgaben um 8,3 Prozent zu.

Der US-Bausektor profitierte lange von der hohen Nachfrage nach Wohnraum. Seit einiger Zeit wird er jedoch auch durch einige Entwicklungen gebremst, vor allem durch Materialengpässe, steigende Baupreise und anziehende Hypothekenzinsen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.