Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 27 Minuten
  • DAX

    13.321,96
    +35,39 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.526,02
    +15,08 (+0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    29.872,47
    -173,77 (-0,58%)
     
  • Gold

    1.804,60
    -0,90 (-0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1927
    +0,0014 (+0,12%)
     
  • BTC-EUR

    14.099,48
    -313,07 (-2,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    328,74
    -41,78 (-11,28%)
     
  • Öl (Brent)

    45,41
    -0,30 (-0,66%)
     
  • MDAX

    29.220,64
    +74,53 (+0,26%)
     
  • TecDAX

    3.101,45
    +15,97 (+0,52%)
     
  • SDAX

    13.791,69
    +92,81 (+0,68%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.339,92
    -23,01 (-0,36%)
     
  • CAC 40

    5.598,19
    +31,40 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.094,40
    +57,62 (+0,48%)
     

US-WAHL: Auszählung der Stimmen in noch offenen US-Staaten geht voran

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Mehrere US-Staaten mit noch offenem Ausgang der Präsidentschaftswahl haben am Mittwoch versichert, dass sie die Auszählung der Stimmen vorantreiben, die Ergebnisse aber so genau wie möglich erfassen wollen. In Wisconsin hätten Mitarbeiter von Behörden "die ganze Nacht unermüdlich gearbeitet, um sicherzustellen, dass jede Stimme gezählt und korrekt übermittelt wird", teilte die Wahlkommission dieses Bundesstaats mit. Die Staatssekretärin von Michigan, Jocelyn Benson, teilte mit, die Wahlhelfer hätten die ganze Nacht durchgearbeitet. Diese Arbeit dauere weiter an. In der Millionenstadt Philadelphia in dem zwischen beiden Kandidaten heftig umkämpften Staat Pennsylvania konnte die Arbeit der Wahlhelfer über eine Webcam beobachtet werden.