Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    13.242,53
    -10,33 (-0,08%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.525,55
    +8,45 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.844,30
    +3,20 (+0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0025 (+0,2070%)
     
  • BTC-EUR

    15.603,88
    -252,26 (-1,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    372,77
    -1,63 (-0,44%)
     
  • Öl (Brent)

    46,24
    +0,60 (+1,31%)
     
  • MDAX

    29.422,78
    +135,60 (+0,46%)
     
  • TecDAX

    3.098,27
    +12,94 (+0,42%)
     
  • SDAX

    13.923,12
    +80,50 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.553,28
    +63,01 (+0,97%)
     
  • CAC 40

    5.595,02
    +20,66 (+0,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     

US-WAHL/AP: Trump holt Louisiana, Wyoming, North Dakota und South Dakota

WASHINGTON (dpa-AFX) - Bei der US-Wahl hat Präsident Donald Trump erwartungsgemäß die Bundesstaaten Louisiana mit 8 Wahlleuten und Wyoming, North Dakota sowie South Dakota mit jeweils 3 für sich entschieden. Das berichtete die Nachrichtenagentur AP am Dienstagabend (Ortszeit) auf Grundlage von Wählerbefragungen und ersten Stimmauszählungen. Um Präsident zu werden, braucht ein Kandidat die Stimmen von mindestens 270 Wahlleuten.