Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 16 Minuten
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.111,48
    -330,06 (-0,86%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.068,71
    +617,78 (+0,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.429,90
    -25,97 (-1,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.737,08
    -183,50 (-1,08%)
     
  • S&P 500

    5.235,48
    -31,47 (-0,60%)
     

US-Pharmakonzern Merck & Co erhöht Prognose

RAHWAY (dpa-AFX) -Der US-Pharmakonzern Merck & Co US58933Y1055 erhöht nach guten Geschäften mit seinen Krebsmitteln und Impfstoffen zum Jahresauftakt die Prognose für das laufende Jahr in der Tendenz. Der Verkaufsschlager Keytruda gegen Krebs beherrscht dabei weiter die Szenerie, legte im ersten Quartal um 20 Prozent zu und übertraf mit seinen Erlösen von 6,9 Milliarden US-Dollar die Erwartungen.

2024 soll der bereinigte Konzerngewinn je Aktie nun bei 8,53 bis 8,65 US-Dollar liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Rahway, New Jersey, mit. Bislang hatte das Management 8,44 bis 8,59 Dollar in Aussicht gestellt. Auch beim Umsatz zeigte sich Merck & Co etwas optimistischer und geht nun von 63,1 Milliarden bis 64,3 Milliarden Dollar aus, nach bislang prognostizierten 62,7 bis 64,2 Milliarden Dollar.

Im ersten Quartal übertraf Merck & Co die Analystenerwartungen. Der Umsatz stieg um neun Prozent auf 15,8 Milliarden Dollar (rund 14,8 Mrd Euro). Netto verdiente der Pharmakonzern mit 4,8 Milliarden Dollar fast 70 Prozent mehr. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie stieg um knapp die Hälfte auf 2,07 Dollar.