Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    18.203,63
    +65,98 (+0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.025,29
    +17,12 (+0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    38.503,69
    +263,71 (+0,69%)
     
  • Gold

    2.332,40
    -9,70 (-0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,0687
    -0,0017 (-0,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.241,97
    +190,78 (+0,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.435,91
    +11,81 (+0,83%)
     
  • Öl (Brent)

    83,08
    -0,28 (-0,34%)
     
  • MDAX

    26.520,35
    -104,67 (-0,39%)
     
  • TecDAX

    3.313,90
    +26,99 (+0,82%)
     
  • SDAX

    14.289,46
    +29,75 (+0,21%)
     
  • Nikkei 225

    38.460,08
    +907,92 (+2,42%)
     
  • FTSE 100

    8.082,89
    +38,08 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    8.118,93
    +13,15 (+0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.696,64
    +245,33 (+1,59%)
     

US-Medien: Trump gewinnt Vorwahl in Oklahoma

WASHINGTON (dpa-AFX) -Der frühere US-Präsident Donald Trump hat im Südstaat Oklahoma die Vorwahl der Republikaner klar für sich entschieden. Aus Prognosen der Sender NBC und Fox News kurz nach Schließung der Wahllokale am Dienstagabend (Ortszeit) ging hervor, dass der 77-Jährige mit großem Vorsprung gegen seine Konkurrentin Nikki Haley gewinnen konnte. Ein solch deutlicher Sieg war bereits erwartet worden.

Oklahoma ist ein besonders konservativer Südstaat, in dem rund vier Millionen Menschen leben. Dort gab es bei der Vorwahl 43 der 2429 Republikaner-Delegiertenstimmen zu gewinnen. Im Jahr 2020 hatte dort Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl 65 Prozent der Stimmen bekommen, der Demokrat Joe Biden war nur auf 32 Prozent der Stimmen gekommen.