Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    14.071,25
    +58,43 (+0,42%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.718,29
    +11,67 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • Gold

    1.724,60
    +1,60 (+0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,2029
    -0,0030 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    40.640,79
    +518,33 (+1,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    984,49
    -2,17 (-0,22%)
     
  • Öl (Brent)

    60,70
    +0,06 (+0,10%)
     
  • MDAX

    31.985,98
    +85,03 (+0,27%)
     
  • TecDAX

    3.394,55
    +16,99 (+0,50%)
     
  • SDAX

    15.423,84
    -22,07 (-0,14%)
     
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • FTSE 100

    6.619,66
    +31,13 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    5.820,54
    +27,75 (+0,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    0,00 (0,00%)
     

US-Gesundheitsbehörde: Zwei Masken übereinander können sinnvoll sein

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Zum Schutz vor dem Corona-Virus kann nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC das Tragen von zwei Masken übereinander sinnvoll sein. Behördenchefin Rochelle Walensky verwies am Mittwoch auf eine Studie, wonach ein Mund-Nasen-Schutz deutlich wirksamer sei, wenn er eng anliege. Dies könne erreicht werden, indem man über einer lose sitzenden chirurgischen Maske eine Stoffmaske trage. Andere Möglichkeiten seien, die Schlaufen der Maske mit Knoten zu verkürzen oder sie mit einem speziellen Rahmen fester ans Gesicht zu drücken.

Die CDC und das Weiße Haus betonten zugleich, dass es in den USA keine offizielle Empfehlung gibt, generell zwei Masken übereinander zu tragen. Es gehe nur darum, dass der Mund-Nase-Schutz dicht am Gesicht anliege.