Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 44 Minuten
  • Nikkei 225

    38.620,20
    -483,02 (-1,24%)
     
  • Dow Jones 30

    39.065,26
    -605,78 (-1,53%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.670,47
    -1.632,02 (-2,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.470,23
    -32,44 (-2,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.736,03
    -65,51 (-0,39%)
     
  • S&P 500

    5.267,84
    -39,17 (-0,74%)
     

US-Außenminister Blinken ruft zur Deeskalation in Nahost auf

CAPRI (dpa-AFX) -US-Außenminister Antony Blinken hat angesichts des beispiellosen iranischen Angriffs auf Israel vom Wochenende erneut alle Seiten zur Deeskalation aufgerufen. "Wir fühlen uns der Sicherheit Israels verpflichtet", sagte Blinken am Freitag zum Abschluss eines Treffens der Außenminister der sieben großen westlichen Industrienationen (G7) auf der italienischen Mittelmeerinsel Capri. Zugleich betonte er: "Wir sind auch bestrebt, die Situation zu deeskalieren." Die G7-Runde verurteile den iranischen Angriff auf Israel, unterstrich Blinken.

Der US-Außenminister erklärte mit Blick auf Israel, die Gruppe fordere das Ermöglichen von mehr humanitärer Hilfe für die Menschen im Gazastreifen sowie eine bessere Verteilung der Hilfe an alle Bedürftigen. Hier habe man in den vergangene Wochen wichtige Schritte gesehen. Er betonte, es müsse insbesondere sichergestellt werden, dass die Verteilung im gesamten Gazastreifen erfolge.